Reaktionen zu Lisickis Finalniederlage "Wir sind trotzdem krass stolz!"

Das Finale im Wimbledon hat sie verloren - die Herzen zahlreicher Zuschauer hat Sabine Lisicki dennoch erobert. Aktuelle und ehemalige Tennis-Größen haben sich nach der deutlichen Endspielniederlage gegen Marion Bartoli zu Wort gemeldet.

Tennis-Ass Lisickei: Trost von Boris Becker
DPA

Tennis-Ass Lisickei: Trost von Boris Becker


Hamburg - Die Reaktionen nach der Wimbledon-Finalniederlage von Sabine Lisicki gegen Marion Bartoli:

Boris Becker schrieb via Twitter: "Kopf hoch, Sabine. Wahnsinnig toll gekämpft, aber Respekt für Bartoli!" Wenig später legte er auf Englisch nach: "Sabine, du hast alles gegeben, aber Bartoli war heute einfach besser. Respekt für die Französin."

Steffi Graf lobte beide Finalistinnen: "Einen großen Glückwunsch an Sabine zu einer überragenden Leistung in den vergangenen zwei Wochen, es hat Riesenspaß gemacht zuzuschauen und mitzufiebern. Bartoli hat von Beginn an die Punkte diktiert, ist ruhig uns selbsbewusst geblieben. Ein sehr verdienter Sieg für Marion nach makellosen zwei Wochen ohne einen Satzverlust."

Auch Fed-Cup-Kollegin Andrea Petkovic meldete sich mit aufmunternden Worten über das Internet: "Schade @sabinelisicki, aber du hast so Großes geleistet - wir sind trotzdem immer noch krass stolz! Glückwunsch an Marion!".

Fed-Cup-Teamchef Barbara Rittner äußerte sich ähnlich: "Noch immer sehr stolz auf dich!!!", twittere sie und sagte später auf Sky Sport News HD: "Es war ihr erstes großes Finale. Wenn sie auf diesem Weg bleibt, wird es nicht ihr einziges bleiben."

Aufmunterung kam auch von Basketball-Star Dirk Nowitzki. "Wahnsinnsturnier. Kopf hoch", twitterte Deutschlands Sportler des Jahres 2011.

Karl-Georg Altenburg, Präsident des Deutschen Tennis Bundes, ließ mitteilen: "Diese Finalteilnahme ist nicht nur ein Meilenstein in der Karriere von Sabine Lisicki, es ist auch ein wichtiger Schritt für das deutsche Tennis." Er beglückwünschte die 23-jährige Berlinerin: "Auch wenn ihr der Titel letztlich verwehrt geblieben ist, hat sie uns allen mit ihrem Kampfgeist und ihrem attraktiven Spiel große Freude gemacht."

Die ehemalige Tennisspielerin Kim Clijsters kommentierte: "Glückwunsch an Lisicki und ihr Team! Großer Lauf!!"

Auch mehrere Fußballspieler äußerten sich über das Internet. Nationalspieler Lukas Podolski richtete mitfühlende und aufbauende Worte an Lisicki: "Es war traurig, Bine verlieren zu sehen. Aber Danke für all die großen Momente in Wimbledon. Du hast dem deutschen Tennis neues Leben eingehaucht."

Ex-Bundesliga-Fußballer Hans Sarpei twittere: "Du hast Tennis zurück nach Deutschland geholt! Das ist mehr wert als der Sieg! Danke & Glückwunsch für die geile Zeit!!!!"

Der ehemalige Nationalspieler Arne Friedrich sagte: "Das Match hat uns wieder einmal gezeigt, dass mentale Stärke das Wichtigste ist. Sabine, du kannst stolz auf dich sein."

mon/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.