Leichtathletik-EM in Zürich Diskuswerfer Harting ist Europameister

Robert Harting ist Europameister im Diskuswurf. Der Deutsche sicherte sich die Goldmedaille bei den Leichtathletik-Wettkämpfen in Zürich mit einer Weite von 66,07 Metern. Es ist sein fünfter großer Titel in Folge.

Diskuswerfer Harting: Titel verteidigt
REUTERS

Diskuswerfer Harting: Titel verteidigt


Hamburg - Diskuswerfer Robert Harting hat bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Zürich die Goldmedaille gewonnen. Der Deutsche verteidigte damit seinen Titel von Helsinki und sorgte nach dem Sieg von Kugelstoßer David Storl für den zweiten deutschen Triumph im Letzigrund-Stadion.

Harting warf bei seinem dritten Versuch 66,07 Meter und sicherte sich damit nach den Weltmeistertiteln 2011 und 2013, dem EM-Sieg 2012 sowie Olympia-Gold in London den fünften großen Titel in Serie. Auch 2009 hatte Harting den WM-Sieg gefeiert.

"So schlecht und gleichzeitig so gut war ich noch nie", sagte Harting: "Die Bedingungen waren sehr schwierig, der Ring unheimlich glatt - ich bin happy. Der Titel rangiert für mich dicht hinter dem Olympiasieg." Und der Sportdirektor des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV), Thomas Kurschilgen, meinte: "Es gibt Athleten, die sind so außergewöhnlich, dazu kann man nichts mehr sagen."

Silber ging an den Ex-Weltmeister Gerd Kanter aus Estland mit 64,75 Metern, Bronze gewann der Pole Robert Urbanek (63,81 Meter). Dessen Landsmann und Hartings Dauerrivale Piotr Malachowski musste sich überraschend mit Rang vier begnügen (63,54 Meter).

Harting ist damit seit 1464 Tagen bei großen Meisterschaften ungeschlagen. Letztmals hatte der 2,01-Meter-Mann bei der EM 2010 nicht den Titel gewonnen, damals schnappte ihm Malachowski die Goldmedaille weg.

Schon in der Qualifikation hatte Harting den besten Eindruck hinterlassen. Mit nur einem einzigen Wurf auf 67,01 Meter war er ins große Finale eingezogen und sparte so wichtige Kräfte. Dort verfehlte Harting jedoch sein zweites Vorhaben: den EM-Rekord von Malachowski von 68,87 Meter zu überbieten.

Der WM-Vierte Martin Wierig (60,82 Meter) kam nicht über Platz elf hinaus, Daniel Jasinski wurde mit 62,04 Metern Siebter.

bka/dpa/sid

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
CobCom 14.08.2014
1.
Glückwunsch... coole Sau strikes again!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.