Diskus-Olympiasieger Fährt Robert Harting in seiner Abschiedssaison zur Leichtathletik-EM?

Bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften geht es um die Startplätze für die EM in Berlin. Diskus-Olympiasieger Robert Harting hat mit seinem dritten Platz die Norm erfüllt und muss trotzdem um die Teilnahme zittern.

Robert Harting
DPA

Robert Harting


Christoph Harting hat bei den 118. Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Nürnberg mit 66,98 Metern seinen zweiten nationalen Titel nach 2015 gewonnen - für die EM in Berlin (6. bis 12. August) war er bereits qualifiziert. Sein Bruder, der mehrfache Welt- und Europameister Robert Harting, sicherte sich mit 63,92 Metern hinter dem Olympia-Dritten Daniel Jasinski (64,82) Bronze. Um die EM-Teilnahme muss der ältere Harting-Bruder aber noch bangen.

"Das Trainerteam hat Daniel Jasinski und Robert Harting zur Nominierung vorgeschlagen. Die finale Entscheidung fällt am Montag", sagte Idriss Gonschinska, Leitender Direktor Sport des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV). Dann tagt der Bundesausschuss Leistungssport des DLV. Am Mittwoch soll das DLV-Team für Berlin verkündet werden. Insgesamt hatten im Vorfeld neben Christoph Harting vier Werfer die Norm in der Saison (64 Meter) bereits erfüllt - sie kämpfen um noch zwei verbliebene Plätze.

Für den 33-jährigen Robert Harting wäre die Heim-EM der perfekte Abschluss seiner Karriere. Er hatte angekündigt, in diesem Jahr vom aktiven Sport zurücktreten zu wollen. Der Olympiasieger von 2012 ist in seiner Abschiedssaison durch eine angerissene Sehne gehandicapt.

Ergebnisse der Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften 2018:

Disziplin Gold Silber Bronze
100 Meter
Männer
Kevin Kranz
(10,28 s)
Julian Reus
(10,32 s)
Lucas Jakubczyk
(10,37 s)
100 Meter
Frauen
Gina Lückenkemper
(11,15 s)
Lisa Marie Kwayie
(11,33 s)
Rebekka Haase
(11,42 s)
110 Meter Hürden
Männer
Gregor Traber
(13,37 s)
Erik Balnuweit
(13,52 s)
Maximilian Beyer
(13,77 s)
100 Meter Hürden
Frauen
Pamela Dutkiewicz
(12,69 s)
Ricarda Lobe
(13,06 s)
Franziska Hofmann
(13,10 s)
Marathon
Männer
Tom Gröschel
(2:15:20 h)
Sebastian Reinwand
(2:15:27 h)
Marcus Schöfisch
(2:15:59 h)
Marathon
Frauen
Fabienne Amrhein
(2:32:35 h)
Isbael Leibfried
(2:41:40 h)
Regina Högl
(2:45:56 h)
Stabhochsprung
Männer
Bo Kanda Lita Baehre
(5,50 m)
Torben Laidig
(5,40 m)
Jakob Köhler-Baumann und Daniel Clemens
(5,40 m)
Hochsprung
Frauen
Marie-Laurence Jungfleisch
(1,87 m)
Imke Onnen
(1,84 m)
Katarina Mögenburg
(1,80 m)
Weitsprung
Männer
Fabian Heinle
(8,04 m)
Maximilian Entholzner
(7,72 m)
Ituah Enahoro
(7,68 m)
Dreisprung
Frauen
Neele Eckhardt
(14,21 m)
Kirstin Gierisch
(14,15 m)
Jessie Maduka
(13,74 m)
Kugelstoßen
Männer
David Storl
(21,26 m)
Patrick Müller
(19,49 m)
Tobias Dahm
(19,38 m)
Kugelstoßen
Frauen
Christina Schwanitz
(20,06 m)
Alina Kenzel
(18,21 m)
Sara Gambetta
(17,79 m)
Diskuswurf
Männer
Christoph Harting
(66,98 m)
Daniel Jasinski
(64,82 m)
Robert Harting
(63,92 m)
Speerwurf
Frauen
Christin Hussong
(63,54 m)
Katharina Molitor
(56,75 m)
Christina Kiffe
(54,45 m)


ngo/mmm/dpa/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.