Schach-Kandidatenturnier 2018 Vier Remis in Berlin - Caruana bleibt vorn

Kurze Verschnaufpause am fünften Turniertag: Alle Partien endeten mit Punkteteilungen. Lewon Aronjan verpasste dabei mehrmals die Gelegenheit, näher an die Spitze heranzurücken.

Sergej Karjakin (l), Fabiano Caruana
DPA

Sergej Karjakin (l), Fabiano Caruana


Der fünfte Tag des Schach-Kandidatenturniers in Berlin endete mit vier Punkteteilungen. Der US-Amerikaner Fabiano Caruana hat seine Tabellenführung durch ein schnelles Remis gegen Sergej Karjakin verteidigt. Der Russe hatte in einer Katalanischen Partie mit Schwarz keine Probleme, das Gleichgewicht zu halten.

Auch an den anderen drei Tischen gab es am Donnerstag weder Gewinner noch Verlierer: Lewon Aronjan verpasste gegen Alexander Grischuk mehrmals den Sieg und damit den zweiten vollen Punkt in Folge, der ihn auf den geteilten zweiten Platz katapultiert hätte.

In einer taktisch anspruchsvollen Königsindischen Partie wählte der armenische Großmeister die Sämisch-Variante. Beide Seiten beließen ihre Könige in der Brettmitte, nach 15 Zügen schob Aronjan seine Bauern im Zentrum entscheidend vor und schlug eine Bresche in die schwarze Stellung. Danach verpasste Aronjan bis zur Zeitkontrolle im 40. Zug gleich zweimal klare Gewinnwege und musste sich am Ende mit der Punktteilung zufrieden geben.

Ding Liren und Schachrijar Mamedjarow diskutierten eine Hauptvariante in der Katalanischen Eröffnung. Der chinesische Großmeister testete mit einem neuen Läuferrückzug im Mittelspiel eine Idee, die Schwarz aber nicht vor Probleme stellte. Wladimir Kramnik und Wesley So einigten sich nach 57 Zügen ebenfalls auf ein Remis.

Das Turnier in Berlin dauert vom 10. bis 28. März, die acht Spieler treten in einer Hin- und einer Rückrunde jeweils zweimal gegeneinander an. Der Spieler mit den meisten Punkten darf sich im November 2018 auf ein Duell um den WM-Titel mit Magnus Carlsen freuen.


Sie spielen gerne Schach und suchen die nächste Herausforderung? Dann sind Sie hier richtig. In unserem Schach-Mitspieltool in Zusammenarbeit mit "Chessbase" können Sie gegen echte Gegner aus über 130 Ländern antreten - eine Registrierung ist nicht notwendig.

chh

Mehr zum Thema


zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.