Blitzanalyse zur Schach-WM Carlsens entscheidender Sieg

Die elfte Partie war auch die letzte bei der Schach-WM 2014. Magnus Carlsen besiegte Viswanathan Anand und verteidigte durch den entscheidenden Erfolg seinen WM-Titel.

SPIEGEL ONLINE

Hamburg - Schach-Weltmeister Magnus Carlsen hat bei der WM in Sotschi durch einen Sieg in der elften Partie seinen Titel erfolgreich verteidigt. Der 23-Jährige bezwang nach knapp vier Stunden seinen Herausforderer Viswanathan Anand aus Indien und liegt damit uneinholbar mit 6,5:4,5 Punkten in Führung. Carlsen gewann insgesamt drei Partien, der 44-Jährige Anand lediglich eine.

"Ich bin glücklich und erleichtert. Es war von Beginn an sehr hart. Ich wollte aber nicht noch eine Begegnung haben", sagte Carlsen. "Es war viel schwieriger in diesem Jahr. Anand hat diesmal viel besser gespielt." Der unterlegene Anand betonte: "Ich habe etwas riskiert - und bin dafür bestraft worden. Es war enger als im letzten Jahr, aber am Ende muss ich zugeben, dass er besser gespielt hat als ich."

Im Vorjahr hatte Carlsen den damaligen Titelträger Anand in dessen Heimat Chennai entthront und als zweitjüngster Spieler der Schach-Geschichte den WM-Titel gewonnen. Das Duell in der russischen Olympiastadt Sotschi hatte am 8. November begonnen und war auf zwölf Begegnungen angesetzt.

Lesen Sie hier die Partie im Protokoll nach.

Lesen Sie hier die Analyse zu den Schlüsselstellungen der elften Partie.

Expertenanalyse

tpr/sid

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
frederic_1618 23.11.2014
1. Faszinierend
wie der amtierende Weltmeister es versteht die Gegner in ein für sie zweischneidiges und letztlich verlorenes Endspiel zu treiben.In diesem WM-Turnier hat Carlsen mehr von den Fehlern seines Gegners als durch zwingendes Spiel profitiert, um zu gewinnen, zeigte sich jedoch auch sehr gut vorbereitet. Das alles gehört dazu, um zu siegen. Es bleibt die Frage, ob der nächste mögiche WM-Kampf gegen einen fast ebenso präzisen Fabiano Caruana wieder zugunsten Carlsens ausgeht.Ich wünsche Carlsen auch dazu den Erfolg, zeigt er doch wie Genauigkeit, Kämpfergeist und überragende mentale Leistungsfähigkeit die Früchte des Erfolgs ernten.Von hier aus nochmals herzlichen Glückwunsch.Wer es 'live' verfolgt hat konnte annehmen, dass Carlsen in den ersten Sekunden nach dem Sieg nicht triumphierend sondern fast mit 'Mitgefühl' auf den Verlierer geblickt hat.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.