Carlsen gegen Anand So lief die dritte Partie der Schach-WM

Viswanathan Anand bestimmte die dritte Partie der Schach-WM gegen Magnus Carlsen. Der Inder begann mit einer bekannten Eröffnung, variierte dann - und stellte den Titelverteidiger vor Probleme. Hier können Sie die Begegnung nachspielen.

ChessBase

Die Schach-WM in Sotschi ist wieder völlig offen. Nach einem Unentschieden und einem Sieg von Titelverteidiger Magnus Carlsen gewann am Dienstag Herausforderer Viswanathan Anand die dritte Partie. Beide Spieler liegen nun mit jeweils 1,5 Punkten gleichauf.

  • Hier können Sie die dritte Partie im Liveticker nachlesen.
  • Hier geht's zur Blitzanalyse der Partie.
  • Und die Meldung zu Anands Sieg finden Sie hier.

Anand hatte am Dienstag Weiß und eröffnete - wie schon in der ersten Partie - mit 1. d4. Doch diesmal wich Carlsen ab und wählte das Abgelehnte Damengambit. Anand war vorbereitet und stellte Carlsen schnell vor Probleme. Der Norweger verbrauchte viel Zeit, um die richtigen Antworten zu finden. Mit schwindender Bedenkzeit machte Carlsen zunehmend Fehler und musste schließlich aufgeben.

Hier können Sie die dritte Partie Zug für Zug nachspielen:

Für die Darstellung wird Javascript benötigt.

In der vierten Partie am Mittwoch (13 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) hat Titelverteidiger Carlsen Weiß. Zum Sieg sind 6,5 Punkte nötig.



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.