Schwimm-EM Wellbrock holt Gold über 1500 Meter Freistil - mit minimalem Vorsprung

Erstmals seit 23 Jahren hat ein Deutscher EM-Gold über 1500 Meter Freistil geholt: Florian Wellbrock triumphierte in Glasgow nach einem packenden Finale.

Florian Wellbrock
Getty Images

Florian Wellbrock


Florian Wellbrock hat dem deutschen Schwimmteam bei der EM in Glasgow die zweite Goldmedaille beschert. Der 20-Jährige siegte im Finale über 1500 Meter Freistil in deutscher Rekordzeit von 14:36,15 Minuten vor dem Ukrainer Michailo Romantschuk und dem italienischen Olympiasieger Gregorio Paltrinieri. Erstmals seit Jörg Hoffmann im Jahr 1995 hat damit wieder ein Deutscher einen EM-Titel über diese Strecke gefeiert.

Es war das erwartet packende Finale: Am Ende hatte Wellbrock weniger als eine Sekunde Vorsprung auf Romantschuk (14:36,88 Minuten). Rund sechs Sekunden später schlug dann Paltrinieri nach 14:42,85 Minuten an.

"Ich hatte auf den letzten Metern solche Schmerzen, das hatte ich noch nie in meinem Leben", sagte Wellbrock im ZDF, "aber die Stimmung war atemberaubend. Es hat einfach Spaß gemacht. Wir haben sehr hart gearbeitet, das hat sich ausgezahlt." Wellbrock unterbot seinen deutschen Rekord, den er erst im April aufgestellt hatte, um mehr als vier Sekunden und schwamm ein taktisch sehr starkes Rennen.

Für die deutschen Schwimmer war es die dritte Medaille bei den European Championships. Vor Wellbrock hatten bereits Henning Mühlleitner mit Bronze über 400 Meter Freistil und die siegreiche Mixed-Freistilstaffel über 4x200 Meter Medaillen für den Deutschen Schwimm-Verband (DSV) gewonnen.

Wellbrock kann diesem Titel weitere Erfolge hinzufügen: Er startet in Glasgow noch aussichtsreich über 800 Meter Freistil und in der Freiwasser-Staffel.

aev/sid/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.