America's Cup Neuseeländer führen im Finale der Herausforderer

Drittes Rennen, zweiter Sieg: Im Duell mit der Luna-Rossa-Crew hat sich in der Herausforderer-Runde des America's Cup erneut das neuseeländische Team durchgesetzt - und dabei von einer Panne der Italiener profitiert.

Neuseeländisches Team Emirates: 2:1 in Führung vor San Francisco
AFP

Neuseeländisches Team Emirates: 2:1 in Führung vor San Francisco


Hamburg - Der Favorit liegt vorn: Das Team New Zealand hat im Herausforderer-Finale des 34. America's Cups erneut die Führung übernommen. Die Neuseeländer gewannen in der Bucht von San Francisco das dritte Rennen gegen die Luna Rossa, nun steht es 2:1.

Der zweimalige Cup-Sieger profitierte dabei auch von einem erneuten Defekt der Italiener, die nach einem lange Zeit spannenden Rennen wegen eines beschädigten Segels aufgaben.

Das geplante vierte Duell wurde anschließend wegen zu starker Winde abgesagt. Die kommenden beiden Rennen stehen am Mittwoch auf dem Programm.

Im Finale der Herausforderer-Runde wird der Gegner des Titelverteidigers Oracle (USA) ermittelt. Für den Einzug in die Endrunde werden in der Serie Best of 13 sieben Siege benötigt. Die Finalregatten werden vom 7. bis zum 21. September ausgesegelt.

luk/sid

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
König Lamprecht VII 20.08.2013
1. Vorschiffrocker
... soso, wegen eines beschädigten Segels haben die Italiener aufgegeben? Da hat wohl jemand nicht genau hingeguckt oder -gehört: In der Technik zur Wingsteuerung hat irgendetwas geknallt, wodurch? Wir wissen es (noch) nicht. Jedenfalls: 3. Wettfahrttag, 3. Schaden. Und das trotz des erheblich verringerten Windlimits (aufgrund des tödlichen Simpson-Unfalls). Ich möchte nicht wissen, wie denen die Karbonkisten um die Ohren geknallt wären beim alten Limit. Ein Irrweg der Regattasegelei: Nur noch Speed, null Taktik (mit Ausnahme der Rangeleien in der Startbox).
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.