Verletzung bei French Open Serena Williams sagt Achtelfinale gegen Scharapowa ab

Für Serena Williams endet das Turnier in Paris bitter: Die US-Amerikanerin hat bei den French Open verletzungsbedingt aufgegeben - kurz vor Beginn des Achtelfinals gegen Marija Scharapowa.

Serena Williams bei French Open
AFP

Serena Williams bei French Open


Serena Williams hat bei ihrem Grand-Slam-Comeback keine Chance mehr auf den Titel. Die 36-Jährige hat ihr Achtelfinale gegen Marija Scharapowa abgesagt - damit ist die US-Amerikanerin bei den French Open in Paris ausgeschieden. Die 23-malige Grand-Slam-Siegerin teilte mit, sie habe eine Brustmuskelverletzung. "Ich kann leider nicht spielen", sagte Williams wenige Minuten vor dem geplanten Beginn der Tennispartie.

"Im Moment kann ich nicht aufschlagen. Beim ersten Mal habe ich das gegen Julia Görges gespürt, es war sehr schmerzhaft", sagte Williams, die in Paris mit ihrer Schwester Venus auch in der Doppel-Konkurrenz angetreten war.

Serena Williams will sich nun genau untersuchen lassen. "Ich bin mehr als enttäuscht", sagte sie. Ob ihr Start in Wimbledon damit gefährdet sein könnte, ist noch unklar. Es ist nach Wimbledon 1998 das zweite Mal in Williams' Karriere, dass sie aus einem Grand-Slam-Turnier verletzungsbedingt ausgestiegen ist.

Williams war in Paris erstmals seit ihrer Babypause zu einem der vier wichtigsten Turniere angetreten. Als letztes Grand-Slam-Turnier hatte sie zuvor die Australian Open im Januar 2017 gespielt, wo sie während ihres Titelgewinns schon schwanger war.

Das ausgefallene Duell mit Scharapowa wäre die 22. Begegnung der beiden Tennis-Superstars gewesen und die erste seit dem Viertelfinale der Australian Open 2016, Scharapowas letztem Spiel vor ihrer 15-monatigen Doping-Sperre. Nun erreicht die 31 Jahre alte Russin ihr erstes French-Open-Viertelfinale seit vier Jahren kampflos. Dort trifft sie auf die Spanierin Garbine Mugurza oder Lesia Zurenko aus der Ukraine.

jan



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.