Sieg gegen Moon: Cada jüngster Pokerweltmeister der Geschichte

Von Lasse König

Alt gegen jung, Holzfäller gegen Pokerprofi: Würde man es sich leicht machen und das Duell zuspitzen, dann wäre das die Konstellation der Poker-WM gewesen. Joseph Cada setzte sich durch, gewann das begehrteste Armband der Welt und 8,5 Millionen Dollar. Lesen Sie hier alle Höhepunkte nach.

WSOP-Champion Cada: Glück und Können Zur Großansicht
AP

WSOP-Champion Cada: Glück und Können

+++ 10:33 Uhr +++

21 Jahre und 11 Monate: Joe Cada ist der jüngste WSOP-Champion der Geschichte. Moon ist der bestplatzierte Holzfäller der Geschichte. Negreanu ist schadenfroh: (dankedankedankedanke Cada! du hast meine Bankroll gerettet. Drinks auf mich)

+++ 10:29 Uhr +++

8.547.042 Dollar für Joseph Cada. Der Ruhm: unbezahlbar. Greg Raymer schüttelt Cadas Hand, zum Glück ist es Cada geworden und nicht Moon. Man stelle sich vor, Greg Raymer neben Darvin Moon - zwei Bauchmenschen. Da wäre es mit dem Händeschütteln eng geworden.

+++ 10:27 Uhr +++

Darvin Moon tröstet sich mit 5.182.928 Dollar und wir trösten ihn. Nachdem Chris Moneymakers Sieg eine Invasion von Büroangestellten zur Folge hatte, darf sich die Pokerwelt nun auf den Angriff der Holzfäller freuen.

+++ 10:25 Uhr +++

JOE CADA ist Main Event Champion 2009. Und wer hat' gewusst?

+++ 10:23 Uhr +++

Cada stellt Moon All-in, der callt!!! Das könnte es jetzt gewesen sein. Cada mit 9-9, Moon zeigt Q-J. Flop 8-7-2.

Turn: K

River: 7

AUS AUS AUS! Cada hat es!

+++ 10:20 Uhr +++

Daniel Negreanu meldet sich über Twitter zu Wort. Er ist sicher ein bisschen frustriert, angeblich hatte er ja darauf gesetzt, dass Ivey vor Moon landet. Der Kanadier gibt sich desinteressiert und sagt, jeder Pot den der "Smallball"-Fetischist gegen Moon gespielt hätte wäre klein gewesen.

+++ 10:17 Uhr +++

Das Glück windet sich, es kann sich nicht entscheiden. Das Glück sitzt aber aktuell auf dem Schoß von Joe Cada und zeigt Moon den Mittelfinger. Cada gewinnt einen schönen Pot mit 10-9 bei einem Board von 10-K-7-8-9.

+++ 10:07 Uhr +++

Moon Reraise All-in nach einem Flop von 10-9-5-10, Cada callt!!! Cada zeigt J-9 off, Moon hat 7-8 in Pik. Puh, Cada gewinnt, 3 auf dem River. Cada jetzt mit 117 Millionen Chips, Moon mit 78. Open-ended Straight Draw für Moon nach dem Flop, bei seinem Glück bisher eigentlich eine sichere Sache.

+++ 9:53 Uhr +++

Kritische Anmerkung eines Lesers zur kritischen Anmerkung über fehlende Livebilder: Pokerturniere werden nicht übertragen damit die Spieler keine Informationen über die Gegner gespielten Hände bekommen können. Anmerkung dazu: Von der European Poker Tour gibt es Livestreams, allerdings mit verdeckten Hole Cards. Das wäre vielleicht eine Alternative.

+++ 9:52 Uhr +++

Puh. Joe Cada mit einem Reraise All-in. 50 Millionen für Moon zum Call. Er steht auf und denkt nach, legt dann aber seine Karten ab.

+++ 9:40 Uhr +++

Das Bild, das mir gerade einfällt, ist sehr platt aber irgendwie plastisch: Moon ist die Axt im Walde. Nach einem Reraise von Cada ein Rereraise von Moon auf 25 Millionen. Cada legt die Karten ab. 145 Millionen zu 49 Millionen.

+++ 9:34 Uhr +++

Moon hat einen Lauf und seine Fans sollen jetzt sogar lauter sein als die von Joe Cada. Bisher konnte niemand die Anhänger des jungen Mannes übertönen, sie frequentierten außerdem am häufigsten die Bar. Frauen mit Bikinis schreien ebenfalls für Cada! Es überrascht zudem, dass Moon überhaupt Fans hat, immerhin nahm der Mann Ivey vom Tisch! Und Amerikas Bankangestellte sind auch nicht gut auf ihn zu sprechen, der Holzfäller hatte ja auch den ehemaligen Bear Stearns-Angestellten Steven Begleiter eliminiert.

+++ 9:30 Uhr +++

Was hat Moon in der Pause gemacht? Er spielt plötzlich so aggressiv, dass man Angst um den jungen Cada haben muss. Moon ist deutlicher Chipleader nach zwei Reraises. 121 Millionen zu 74.

+++ 9:23 Uhr +++

Weiter gehts. Der werbefreie Moon gewinnt den ersten Pot.

+++ 9:18 Uhr +++

Moon war übrigens der einzige Spieler am Final Table ohne Sponsor. Der Mann plant ohnehin, nach dem Main Event wieder in seine Firma zurückzukehren. "Ich habe keine Lust, mich zu binden, durch die Welt zu fliegen und keine Zeit mehr zu haben", sagt Moon. Cada hingegen band sich wie Eric Buchman vor dem Final Table an den weltgrößten Pokeranbieter.

+++ 9:00 Uhr +++

20 Minuten Pause. Cada mit knappem Chiplead.

+++ 8:50 Uhr +++

Nach einigen kleinen Scharmützeln fahren die beiden Kontrahenten wieder die großen Geschütze auf. Raise Cada auf 8 Millionen, Reraise Moon auf 25. Cada überlegt - und legt seine Karten ab. In der nächsten Hand das gleiche Bild, Moon kontert erneut, Cada mit dem Fold. Chipcount müsste jetzt ausgeglichen sein. Die WSOP berichtet in ihrem Twitterfeed von den ersten Worten, die die beiden gewechselt hätten!

+++ 8:40 Uhr +++

An dieser Stelle ein paar kritische Anmerkungen zur Verfügbarkeit von Livebildern. Es gibt sie (fast) nicht. Es kursieren zwar Gerüchte über einen kostenpflichtigen Livestream, aber selbst wenn er irgendwo bei den Google-Ergebnissen auf Seite 150 angezeigt werden sollte, ist das trotzdem ein Armutszeugnis. Poker ist faszinierend, und die WSOP nach dem Selbstverständnis der Veranstalter das größte Ereignis auf dem Planeten. Die fehlende TV-Präsenz wirkt dagegen provinziell - jedenfalls in Zeiten, in denen selbst Holzstammweitwurf und Backgammon übertragen werden. ESPN zeigt am Abend lediglich eine Zusammenfassung. Immerhin.

+++ 8:21 Uhr +++

Die Blinds steigen auf 600.000 - 1.200.000, Ante 200.000.

+++ 8:21 Uhr +++

Etwa vier Stunden brauchte Peter Eastgate im vergangenen Jahr, bis er Igor Demidow besiegt hatte. Wenn Cada und Moon hier so weiter machen, brauchen sie keine 40 Minuten mehr. Das wirkt hier wie beim Büchsenwerfen, beide feuern. Cada gewinnt einen großen Pot mit J-J gegen zwei Zehner von Moon. Chipcount: Cada 128 Millionen, Moon etwas über 60.

+++ 8:10 Uhr +++

Action. 35 Millionen im Pot vor dem Flop nach einem Raise von Cada. Cada setzt 35 Millionen, Moon wirft seine Karten nach langem Überlegen weg. Cada jetzt mit 120 Millionen Chips, sein Gegenüber hat etwa 75. Geht doch!

+++ 7:57 Uhr +++

Hmmm. Cada 93 Millionen, Moon 103. Es scheint ein bisschen so, als wolle Cada früh ins Bett. Joe, als ich 21 war, da wurde durchgemacht!

+++ 7:53 Uhr +++

FLUSH auf dem River. Ein schöner Batzen Chips für Cada. A-10-3-J-K ist das Board. Moon wohl mit der Straße, die hier aber nirgendwo hin führt.

+++ 7:50 Uhr +++

Was ist hier los?? Moon hat plötzlich 93 Millionen Chips vor sich, Cada nur noch 103. Reraise, Call, Bet auf dem Turn und Fold von Cada.

+++ 7:42 Uhr +++

Die erste Hand verspricht schonmal einiges. Raise von Cada, Call von Moon. Flop: 3-K-2. Bet Cada, Call Moon. Flop A, Bet, Call. Wow. Am Ende zeigt Moon QQ, Cada 99. Erster großer Pot an Moon. Den zweiten gewinnt er auch. Emotionen wird man vom rundlichen Bartträger als Maryland wohl erstmal nicht sehen. Man fragt sich ohnehin, ob er sein Gesicht überhaupt bewegen kann. Keine Regung, als er gegen Ivey gewann. Keine Regung, als er gegen Begleiter gewann. Aber wen wundert das bei einem, der normalerweise nur mit Bäumen spricht?

+++ 7:35 Uhr +++

Es geht los. Die Blinds liegen bei 500.000 und 1.000.000, Ante bei 50.000. Wer bei Facebook mitdiskutieren will, kann das auf der Flush Hour Seite tun. (Link links) Ich hoffe übrigens auf Joe Cada. Nicht, weil ich im nicht ganz ernst gemeinten WSOP-Ausblick auf ihn gesetzt habe. Nicht, weil ich Holzfäller nicht mag. Sondern weil ich hoffe, dass Glück nicht ewig hält. Und wie kann man es Moon verzeihen, dass er Ivey vom Tisch genommen hat?

+++ 7:33 Uhr +++

Sie lassen sich ja auch immer wieder was einfallen, die WSOP-Veranstalter. Vince Neil von Motley Crue ruft "Shuffle up and Deal". Und tatsächlich: Für einen aus dem Duo Cada Moon wird das hier ein Theatre of Pain werden.

+++ 7:17 Uhr +++

Langsam sollte es mal losgehen, aber die Spieler packen noch ihre Chips aus. Moon feiert den ersten Sieg - er ist schneller fertig. Aber Cada hat ja auch deutlich mehr zu stapeln.

+++ 7:10 Uhr +++

Schauen wir auf die Chipstacks. Cada weit vorn mit mehr 135 Millionen Chips, Moon mit 58 Millionen. Cada war im Verlaufe des Final Tables schonmal runter auf 2 Millionen, und auch Moon machte eine Talfahrt durch. Diese führte ihn jedoch nur zurück auf seinen Anfangsstack, im Gegensatz zu Cada - der verzehnfachte sich. Glück hatten beide. Cada gewann mit 2-2 gegen die beiden Damen von Antoine Saout. Moon nahm nacheinander Phil Ivey und Steven Begleiter vom Tisch, jeweils mit der unterlegenen Kombination A-Q.

+++ 7 Uhr +++

Es ist angerichtet. 22 Uhr Pacific Time, Rio Casino Las Vegas. Eigentlich soll es gleich losgehen, Joseph Cada gegen Darvin Moon, das Duell um 8,5 Millionen Dollar und noch wichtiger: Unsterblichkeit im Poker. Cada kann der jüngste Champion der Geschichte werden und den Dänen Peter Eastgate ablösen, der im vergangenen Jahr gewann.

Moon kann der erste Holzfäller werden, der Pokerweltmeister wird.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Flush Hour
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite
Flush-Hour-Fans

Fotostrecke
WSOP-Finale: Neun für den November