Duell im Ring Box-Rüpel Chisora und Haye planen Kampf

Der eine ist suspendiert, der andere zurückgetreten. Und doch könnte es zum Kampf der britischen Skandal-Boxer Dereck Chisora und David Haye kommen. "Es wäre ein größerer Kampf, als wenn einer der beiden noch einmal gegen einen Klitschko antritt", sagte Chisoras Manager.

Box-Rüpel Chisora (l.) und Haye: Streit soll im Ring fortgesetzt werden
REUTERS/ Action Images

Box-Rüpel Chisora (l.) und Haye: Streit soll im Ring fortgesetzt werden


Hamburg - Eine handfeste Schlägerei haben sich die Streithähne Dereck Chisora und David Haye bereits geliefert. Nun soll die Auseinandersetzung der beiden britischen Skandal-Boxer im Ring fortgesetzt werden; nach offiziellen Regeln. Diese Gerüchte schürt zumindest Chisoras Manager Frank Warren. "Es wäre ein größerer Kampf, als wenn einer der beiden noch einmal gegen einen Klitschko antritt", sagte Warren.

Die "Bild"-Zeitung nennt bereits die Daten. So soll der Kampf, bei dem es nicht um einen Titel geht, am 14. Juli in London ausgetragen werden. "Ich sehe diesen Kampf kommen. Es wäre die beste Plattform für beide, ihre Differenzen auszutragen", sagte Warren, der auf einer Pressekonferenz am Dienstag im Fußballstadion von West Ham United die Details verkünden soll.

Einziges Problem: Chisora besitzt derzeit keine Box-Lizenz. Der britische Verband BBBC hatte sie dem 28-Jährigen entzogen, nachdem er mit Haye aneinandergeraten war. Im Anschluss an seinen WBC-Titelkampf gegen Witali Klitschko im Februar in München hatte Chisora bei der Pressekonferenz Haye angegriffen und bedroht: "Ich werde dich töten."

Gegen Chisoras Sperre läuft ein Einspruch, der am 14. Mai verhandelt werden soll. Chisora selbst ist sich sicher, bald wieder boxen zu dürfen: "Ich bin nicht gesperrt, ich bin nur nicht fit genug für die Lizenz." Auf die Gerüchte um den Haye-Kampf antwortete er vielsagend: "Ich will gegen jeden kämpfen."

csp/sid



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.