Übertragungsrechte Sky und ARD zeigen künftig Handball-Bundesliga

Gute Kunde für die Handballfans in Deutschland: Die Bundesliga wird künftig wieder im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu sehen sein. Die ARD hat sich gemeinsam mit Sky die Rechte gesichert.

Kiel gegen Flensburg in der Bundesliga
DPA

Kiel gegen Flensburg in der Bundesliga


Handballcoup für Sky und die ARD: Der Pay-TV-Sender und die öffentlich-rechtliche Medienanstalt haben sich gemeinsam die Liverechte an den Spielen der Handball-Bundesliga ab der kommenden Saison gesichert. Dies teilte die Handball-Bundesliga GmbH (HBL) mit. Nach Medieninformationen gilt der Deal für die kommenden sechs Jahre. Highlights werden künftig auch im ZDF zu sehen sein, der bisherige Rechteinhaber Sport1 ging bei der Vergabe leer aus.

"Für den deutschen Profihandball ist dieser Abschluss eine sehr gute Nachricht", sagte Geschäftsführer Frank Bohmann von der HBL: "Durch die Partnerschaft mit Sky sowie ARD und ZDF erhält der Handball einen neuen medialen Stellenwert. Von der herausragenden Qualität, dem Know-how der Partner sowie der Angebotsvielfalt werden Klubs, Fans und Sponsoren profitieren." Die Partnerschaft werde den Handball in Deutschland noch weiter nach vorne bringen.

Neben den regelmäßigen Liveübertragungen auf Sky sowie Sky Sport News HD sollen ab der Serie 2017/18 pro Saison bis zu zwölf Ligaspiele inklusive des DHB-Pokalfinales von der ARD im Ersten und in den Dritten Programmen übertragen werden. Das Paket umfasst auch die zweite Handball-Bundesliga, den DHB-Pokal inklusive des Final Fours, den Super Cup sowie das All-Star-Spiel. Auch Web- und Mobilrechte sind Bestandteil der Vereinbarung.

aha/sid

Mehr zum Thema


insgesamt 18 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
pomure48 21.11.2016
1. Sind das wirklich gute Nachrichten für Handballfans?
Viel wichtiger wäre doch die Frage, wieviele Spiele insgesamt übertragen werden und wie groß der Anteil im freiempfangbaren Fernsehen ist. Wenn ein größerer Teil nur auf Sky im Pay-TV gezeigt weden sollte, wäre dies ein Rückschritt zu den zahlreichen Free-TV-Übertragungen von Sport1.
14r21tv 21.11.2016
2.
Bei der ARD noch zu wenig Spiele. So nur ein richtiger, aber kleiner Schritt. Für Sport1 wird es schwer
frank_w._abagnale 21.11.2016
3. Gute Nachrichten.
Für mich als treuem sky-Kunden sind das exzellente Nachrichten.
jeby 21.11.2016
4.
"Gute Kunde für die Handballfans in Deutschland: Die Bundesliga wird künftig wieder im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu sehen sein." Wieso ist das eine gute Nachricht? Das verstehe ich nicht. Sport1 ist doch auch ein frei empfangbarer Sender, wie ARD und ZDF, eigentlich sogar noch besser, weil man nicht gezwungen wird, GEZ Gebühren für den Sender zu zahlen. Ganz davon abgesehen erinnert mich das Arrangement ein bisschen an die Champions League im Fußball. Sky zeigt praktisch alles, ARD/ZDF zeigt fast nichts. Das mag vielleicht gut sein für die Handballbosse, die mehr Geld in die Taschen bekommen, aber für Handballfans, die das Geld zahlen müssen, wohl eher nicht.
polskabob 21.11.2016
5.
interessant zu wissen wäre auch ob Champions League spiele live gezeigt werden.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.