Sportler des Jahres Harting, Neuner und Ruder-Achter geehrt

Robert Harting ist als erster Diskuswerfer zum Sportler des Jahres gewählt worden. Bei den Frauen machte wie schon 2007 und 2011 Magdalena Neuner das Rennen. In der Teamwertung belegte der deutsche Ruder-Achter den ersten Platz.

Olympiasieger Harting: Sportler des Jahres 2012
DPA

Olympiasieger Harting: Sportler des Jahres 2012


Hamburg - Achter, Neuner, Harting: Zwei Olympiasieger von London und eine zurückgetretene Biathletin sind Deutschlands Sportler des Jahres 2012. Robert Harting wurde am Sonntag in Baden-Baden als erster Diskuswerfer in der 66-jährigen Geschichte der Sportlerwahl zum Sieger gekürt. Magdalena Neuner siegte wie schon 2007 und 2011. Und zum sechsten Mal seit 1959 setzte sich bei den Mannschaften der Deutschland-Achter der Ruderer durch.

Rund 1500 Sportjournalisten wählten dieses Trio bei der 66. Abstimmung der Internationalen Sport-Korrespondenz (ISK) in den jeweiligen Kategorien auf die ersten Plätze.

Bei den Männern verwies Olympiasieger Harting mit 3049 Punkten Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel (2578 Punkte) auf Platz zwei. Dritter wurde Turner Marcel Nguyen, der bei den Olympischen Spielen in London Doppel-Silber gewonnen hatte (1587).

Bei den Frauen gewann Magdalena Neuner, die ihre Karriere im März dieses Jahres beendet hatte, mit deutlichem Abstand (3368) vor der Tennis-Weltranglistenfünften Angelique Kerber (1545). Auf Rang drei kam Leichtathletin Lilli Schwarzkopf (1487), die in London Silber im Siebenkampf gewonnen hatte.

In der Teamwertung feierte die Sportart Rudern durch den Deutschland-Achter nach 19 Jahren Pause den ersten und insgesamt neunten Wahl-Sieg (3003). Die Beachvolleyballer Julius Brink und Jonas Reckermann wurden Zweite (2603), Rang drei belegten die deutsche Hockey-Nationalmannschaft der Männer (2071). Sowohl Brink und Reckermann als auch die Hockey-Männer hatten in London olympisches Gold gewonnen.

mib/sid

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 15 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
greentiger 16.12.2012
1. Live
Zitat von sysopDPARobert Harting ist als erster Diskuswerfer zum Sportler des Jahres gewählt worden. Bei den Frauen machte wie schon 2007 und 2011 Magdalena Neuner das Rennen. In der Teamwertung belegte der deutsche Ruder-Achter den ersten Platz. http://www.spiegel.de/sport/sonst/sportler-des-jahres-harting-neuner-und-ruder-achter-geehrt-a-873252.html
Es is Sonntag, 16.12.2012, 22:12. In diesem Augenblick beginnt die Übertragung aus Baden-Baden im ZDF - nach Aussage der Sprecherin live. Kann mir das mal alles jemand erklären???????
spassbeseite 16.12.2012
2. Gerne
Zitat von greentigerEs is Sonntag, 16.12.2012, 22:12. In diesem Augenblick beginnt die Übertragung aus Baden-Baden im ZDF - nach Aussage der Sprecherin live. Kann mir das mal alles jemand erklären???????
Die Gewinner/in sind vorab bekannt gegeben worden ;). Das Ergebnis steht schon seit ein paar Tagen fest und die Athleten sind auch informiert und eingeladen worden. Die Sendung ist live, deshalb gibt es auch noch keine Fotos.
greentiger 16.12.2012
3. Irgendwie kommt man sich vera****t vor
Zitat von spassbeseiteDie Gewinner/in sind vorab bekannt gegeben worden ;). Das Ergebnis steht schon seit ein paar Tagen fest und die Athleten sind auch informiert und eingeladen worden. Die Sendung ist live, deshalb gibt es auch noch keine Fotos.
Während der Sendung werden ganz geheimnisvoll verschlossene Umschläge präsentiert. Was das nun alles soll - es sollte doch wenigstens ein Veröffentlichungsverbot bis zum Sendungsende geben. Peinlich!
Feindbild_Mensch 17.12.2012
4. Toll
... wie Magdalena Neuner aussah. Ich hoffe auf eine Fernsehkarriere oder sonst was. Auf jeden Fall mehr von ihr.
stevenspielberg 17.12.2012
5. Nicht ganz live
Zitat von spassbeseiteDie Gewinner/in sind vorab bekannt gegeben worden ;). Das Ergebnis steht schon seit ein paar Tagen fest und die Athleten sind auch informiert und eingeladen worden. Die Sendung ist live, deshalb gibt es auch noch keine Fotos.
Die Sendung ist nicht live. Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und zeitversetzt übertragen. Ist genauso wie bei Wetten Dass, das um 30 Sekunden zeitversetzt übertragen werden, um evtl. Patzer rausschneiden zu können. Nur das es hier nicht nur ein paar Sekunden, sondern einige Minuten Zeitversatz sind. Jedenfalls ist die Verleihung noch nicht zu Ende, wenn die Übertragung beginnt. Deswegen ist es keine Aufzeichnung, weswegen die Sprecherin behaupten darf es wäre live!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.