Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

NBA: Lakers-Star Nash fällt für die komplette Saison aus

Lakers-Profi Nash: Starke Schmerzen im unteren Rückenbereich Zur Großansicht
DPA

Lakers-Profi Nash: Starke Schmerzen im unteren Rückenbereich

Für Steve Nash ist die NBA-Saison vorbei, bevor sie überhaupt begonnen hat. Aufgrund von Rückenbeschwerden muss der Basketballprofi von den LA Lakers die komplette Spielzeit pausieren. Womöglich ist das sogar das Ende seiner Karriere.

Hamburg - Die Los Angeles Lakers müssen die komplette, am 28. Oktober beginnende Saison der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA auf Spielmacher Steve Nash verzichten. Wie der Verein mitteilte, leidet der 40-Jährige weiterhin an starken Schmerzen im unteren Rückenbereich, die von einer Nervenentzündung herrühren.

Wegen dieser Verletzung hatte Nash bereits in den vergangenen Jahren immer wieder Probleme und konnte in der Vorsaison nur 15 der 82 Spiele absolvieren. Der Kanadier, der 2005 und 2006 wertvollster Spieler der NBA war, hat nur noch ein Jahr Vertrag bei den Lakers. Viele Experten gehen nun davon aus, dass Nash seine Karriere nach diesem erneuten Rückschlag beenden wird.

Nash begann seine NBA-Karriere 1996 bei den Phoenix Suns und wechselte zwei Jahre später zu den Dallas Mavericks. Bis 2004 spielte er dort an der Seite von Dirk Nowitzki, ehe er wieder zurück zu den Suns ging. Nach weiteren acht Jahren in Phoenix (2004 bis 2012) unterschrieb Nash einen Dreijahresvertrag bei den Lakers. Er ist der Spieler mit der besten Karriere-Freiwurfquote in der NBA-Geschichte (90,4 Prozent) und hat die drittmeisten Assists gegeben (10.335).

ham/sid/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Time to say good bye
mukulele 24.10.2014
Mit 40 kann man auch mal Schluss machen mit Profisport ohne das es ein Drama ist. Er war aber ein super Spieler, Respekt
2.
Phil41 24.10.2014
sehr schade dass seine karriere vermutlich so enden wird. ein sehr sympatischer und dazu sehr intelligenter mensch und überragender basketballer. sehr traurig dass er ohne titel abtreten wird. trotzdem ein zukünftiger hall of famer!!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Basketball-Glossar
REUTERS
Zu einem Basketballteam gehören fünf Akteure. Auf der Eins spielt der Point Guard (Aufbau). Die Zwei hat der Shooting Guard inne, dessen vornehmliche Aufgabe es ist, Punkte zu erzielen. Die Drei ist der Small Forward, eine wendige Flügelkraft mit einem guten Wurf. Spieler, die auf der Zwei oder Drei eingesetzt werden können, heißen "Swingmen". Die Vier ist der Power Forward, ein kräftiger Spieler, der durch seine Größe auch für Rebounds prädestiniert ist. Auf der Fünf spielt der Center, der zumeist in Korbnähe agiert. Die Positionen Eins und Zwei bilden den Backcourt, Drei bis Fünf sind der Frontcourt.

NBA - Meister und MVPs seit 2000
Jahr Team Season-MVP Finals-MVP
2015 Golden State S. Curry A. Iguodala
2014 San Antonio K. Durant K. Leonard
2013 Miami Heat L. James L. James
2012 Miami Heat L. James L. James
2011 Dallas D. Rose D. Nowitzki
2010 LA Lakers L. James K. Bryant
2009 LA Lakers L. James K. Bryant
2008 Boston K. Bryant P. Pierce
2007 San Antonio D. Nowitzki T. Parker
2006 Miami S. Nash D. Wade
2005 San Antonio S. Nash T. Duncan
2004 Detroit K. Garnett C. Billups
2003 San Antonio T. Duncan T. Duncan
2002 LA Lakers T. Duncan S. O'Neal
2001 LA Lakers A. Iverson S. O'Neal
2000 LA Lakers S. O'Neal S. O'Neal

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: