Tennis ATP Finals Zverev startet mit mühevollem Sieg

Stark angefangen, stark nachgelassen und doch gewonnen: Alexander Zverev hat sich bei den ATP Finals gegen Marin Cilic durchgesetzt. Auch Roger Federer hat sein Auftaktmatch gewonnen. Jetzt treffen die Sieger aufeinander.

Alexander Zverev
REUTERS

Alexander Zverev


Alexander Zverev - Marin Cilic 6:4, 3:6, 6:4

Einen besseren Start hätte sich Alexander Zverev für seine ersten ATP Finals gar nicht wünschen können: Gleich im ersten Spiel nahm der Hamburger seinem Gegner Marin Cilic den Aufschlag ab. Das frühe Break reichte Zverev, um den ersten Satz 6:4 für sich zu entscheiden.

Im zweiten Durchgang das gegensätzliche Bild: Cilic nahm Zverev dessen erstes Service ab, ging 2:0 in Führung und gewann den Satz 6:3. Auch im entscheidenden dritten Satz musste Zverev ein frühes Break hinnehmen. Der 20-Jährige leistete sich zu viele leichte Fehler und ließ seinen Frust nach einer verschlagenen Vorhand beim Stand von 2:3 an seinem Schläger aus.

Danach wurde das Spiel des Hamburgers wieder besser, ihm gelang das Re-Break zum 3:3, und das Match kippte erneut. Zverev spielte wieder deutlich sicherer und gewann den Durchgang nach einem weiteren Break 6:4. "Im zweiten und dritten Satz war Marin der bessere Spieler", räumte der Deutsche ein. "Aber es gibt mir ein gutes Gefühl zu wissen, dass ich auch nach schwierigen Phasen zurückkommen kann."

Roger Federer - Jack Sock 6:4, 7:6 (7:4)

Roger Federer
Getty Images

Roger Federer

Im ersten Spiel der Gruppe "Boris Becker" hat sich Roger Federer souverän gegen den US-Amerikaner Jack Sock durchgesetzt. Der Weltranglistenzweite ließ beim 6:4, 7:6-Erfolg keinen Breakball zu, war aber trotzdem nicht vollkommen zufrieden mit seiner Leistung.

"Man kann nicht erwarten, dass im ersten Match gleich alles bestens läuft", sagte Federer. "Es ist noch früh im Turnier und noch Platz für Verbesserungen." Vor 15.000 Zuschauern verwandelte der Schweizer nach 90 Minuten seinen ersten Matchball.

Nach ihren Siegen haben Zverev und Federer beste Chancen auf den Halbfinaleinzug. Zuvor müssen sie am Dienstag aber gegeneinander antreten. Am Donnerstag bekommt es der Deutsche mit Sock zu tun, Federer spielt gegen Cilic. Die Gruppenersten und -zweiten qualifizieren sich für das Halbfinale.

Fotostrecke

12  Bilder
ATP-Finals in London: Die Favoriten

In der Parallelgruppe "Pete Sampras" spielt am Montag der Österreicher Dominic Thiem gegen Grigor Dimitrov aus Bulgarien. Zudem kommt es zum Match zwischen dem Weltranglistenersten Rafael Nadal und dem Belgier David Goffin.

mmm/sid



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
compiler 13.11.2017
1.
Die Überschrift klingt, als hätte das ein Selbstläufer sein müssen. Marin Cilic ist #5 der Welt. Wenn die acht besten Spieler der Welt aufeinander treffen, sollte doch eigentlich jedes Spiel mühevoll sein, oder?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.