Als erste Frau Mauresmo übernimmt französisches Davis-Cup-Team

Einst dominierte sie das Damentennis, nun will sie die Männer zu großen Erfolgen führen: Amélie Mauresmo trainiert ab 2019 das französische Davis-Cup-Team - als erste Frau in der 114-jährigen Geschichte.

Amelie Mauresmo
REUTERS

Amelie Mauresmo


Die frühere Weltranglistenerste Amélie Mauresmo wird ab dem kommenden Jahr neuer Teamkapitän der französischen Davis-Cup-Mannschaft und damit die erste Frau auf diesem Posten in der dann 114-jährigen Geschichte des Teams.

Frankreichs Verband FFT ernannte die 38-Jährige zur Nachfolgerin von Yannick Noah, der seine dritte Amtszeit zum Jahresende beendet. Noah hatte die Équipe Tricolore zu insgesamt drei Erfolgen im wichtigsten Mannschafts-Wettbewerb der Welt geführt. Im Halbfinale der laufenden Saison trifft Frankreich vom 14. bis 16. September auf Deutschland-Bezwinger Spanien.

Mauresmo hatte als Teamchefin mit der französischen Frauen-Équipe 2015 und 2016 den Fed Cup gewonnen. Im Männer-Geschäft war sie als Trainerin von Olympiasieger Andy Murray aktiv. "Ohne Andy wäre ich heute nicht hier. Er hatte Vertrauen in mich, als andere dachten, es sei ein Irrweg", sagte Mauresmo.

Die FFT präsentierte ebenfalls einen neuen Teamchef der Fed-Cup-Auswahl. Ab der kommenden Saison übernimmt Ex-Profi Julien Benneteau. Die Französinnen hatten im Halbfinale des laufenden Wettbewerbs - ebenfalls mit Yannick Noah als Kapitän - 2:3 gegen die USA verloren.

bam/sid

Mehr zum Thema


zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.