Tennis-Weltranglistenerster Murray scheitert an Qualifikant Pospisil

Aus gegen die 129 der Welt: Andy Murray hat beim Masters-Turnier in Indian Wells sensationell gegen Vasek Pospisil aus Kanada verloren. Philipp Kohlschreiber ist hingegen eine Runde weiter.

Vasek Pospisil (l.), Andy Murray (r.)
AP

Vasek Pospisil (l.), Andy Murray (r.)


Das Jahr 2017 bleibt ein Jahr der Tennis-Sensationen: Der Weltranglistenerste Andy Murray (Großbritannien) ist nach einer enttäuschenden Leistung beim Masters-Turnier in Indian Wells völlig überraschend gegen den Kanadier Vasek Pospisil ausgeschieden. Murray verlor 4:6, 6:7 (5:7) gegen den Qualifikanten, der in der Weltrangliste momentan auf Rang 129 geführt wird.

Eine Woche zuvor hatte Roger Federer in Dubai ebenso überraschend gegen Evgeny Donskoy (Platz 116) aus Russland verloren. Im Januar schied zudem der zwölffache Grand-Slam-Sieger Novak Djokovic bei den Australian Open in der zweiten Runde gegen Dennis Istomin (Platz 117) aus Usbekistan aus.

Immerhin die deutschen Profis konnten Erfolge feiern: Mischa Zverev und Philipp Kohlschreiber stehen in der Runde der letzten 32. Zverev bezwang den Argentinier Facundo Bagnis 6:4, 6:3. Kohlschreiber profitierte gegen Alexander Dolgopolow beim Stand von 7:6 (7:3), 1:1 von der Aufgabe seines ukrainischen Gegners.

bam



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.