Oberschenkel-Probleme Kerber sagt Start in Birmingham ab

Nächster Rückschlag für die Weltranglistenerste: Angelique Kerber kann aus verletzungsbedingten Gründen nicht am Rasenturnier in Birmingham teilnehmen.

Angelique Kerber
DPA

Angelique Kerber


Tennis-Star Angelique Kerber hat ihre Teilnahme am WTA-Turnier in Birmingham (19. bis 25 Juni) verletzungsbedingt abgesagt. Die zweimalige Grand-Slam-Siegerin leidet unter einer Verletzung im linken Oberschenkel.

"Es war eigentlich okay, aber ich habe es die letzten Tage gemerkt, nachdem ich nach den French Open wieder mit dem Training angefangen habe", sagte Kerber: "Ich habe immer noch die Hoffnung, dass ich nächste Woche in Eastbourne spielen kann, aber das Wichtigste ist, dass ich für Wimbledon fit bin."

Kerber wollte das WTA-Turnier in Birmingham als Vorbereitung auf das anstehende Grand-Slam-Turnier in Wimbledon (ab 3. Juli) nutzen. Sie hatte bereits Mitte Mai beim WTA-Turnier in Madrid wegen einer Blessur im linken hinteren Oberschenkel aufgeben müssen.

Kerber, die am Samstag noch an einem Showmatch im westfälischen Halle teilgenommen hatte, steckt in einer sportlichen Krise. Nach ihrem erfolgreichen Jahr 2016, in dem sie fünf von sechs großen Finals erreicht hatte, verlor sie zuletzt in der ersten Runde der French Open. Auch bei den Australian Open enttäuschte sie. In den kommenden Wochen können ihr mit Simona Halep und Karolína Pliskova gleich zwei Spielerinnen die Weltranglistenführung streitig machen.

bam/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.