Tennis: DTB trennt sich von Geschäftsführer Brune

Erst wurde nur ein neuer Davis-Cup-Teamchef gesucht, nun braucht der Deutsche Tennis Bund auch einen neuen Geschäftsführer. Der Verband trennte sich von Stephan Brune, der bereits länger in der Kritik gestanden hatte.

DTB-Logo: Kühnen-Nachfolger immer noch nicht gefunden Zur Großansicht
DPA

DTB-Logo: Kühnen-Nachfolger immer noch nicht gefunden

Hamburg - Der Deutsche Tennis Bund (DTB) kommt einfach nicht zur Ruhe. Zwei Tage vor der Mitgliederversammlung am Sonntag in Bad Neuenahr ist der Vertrag mit Geschäftsführer Stephan Brune aufgelöst worden. Die Trennung wurde dem Sport-Informations-Dienst von DTB-Quellen bestätigt, am Sonntag soll sie offiziell bekanntgegeben werden. Brune hatte den Posten erst im November 2011 übernommen, sein Vertrag lief eigentlich noch bis Ende 2014. Über einen möglichen Nachfolger als Geschäftsführer war zunächst nichts bekannt.

Brunes angebliches Jahresgehalt von über 200.000 Euro war von Beginn an kritisiert worden. Er galt als Protegé von DTB-Präsident Karl Altenburg, der Brune im Zuge seiner Amtsübernahme als Geschäftsführer holte und stets verteidigte. Nach Meinung der Landesverbände blieb Brune den Nachweis seiner Fähigkeiten jedoch schuldig. Ihm wird vorgeworfen, bei den Sponsorenverhandlungen zu wenig Erfolg gehabt zu haben.

Der DTB hatte sich am Donnerstag bereits von seinem langjährigen Pressesprecher Oliver Quante getrennt, diesen Posten aber mit Jens-Peter Hecht neu besetzt. Ende Oktober war zudem Patrik Kühnen als Davis-Cup-Teamchef zurückgetreten. Er hatte dem Verband mangelnde Unterstützung vorgeworfen. Einen Nachfolger für Kühnen gibt es ebenfalls noch nicht.

max/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Deutscher Tennis-Bund
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren
Fotostrecke
Deutsche Tennisstars: Steffi, Boris und Bine

Davis-Cup-Sieger seit 1990
Jahr Sieger (Endspiel-Ergebnis)
2013 Tschechien (3:2 gegen Serbien)
2012 Tschechien (3:2 gegen Spanien)
2011 Spanien (3:1 gegen Argentinien)
2010 Serbien (3:2 gegen Frankreich)
2009 Spanien (5:0 gegen Tschechien)
2008 Spanien (3:1 gegen Argentinien)
2007 USA (4:1 gegen Russland)
2006 Russland (3:2 gegen Argentinien)
2005 Kroatien (3:2 gegen Slowakei)
2004 Spanien (3:2 gegen USA)
2003 Australien (3:1 gegen Spanien)
2002 Russland (3:2 Frankreich)
2001 Frankreich (3:2 gegen Australien)
2000 Spanien (3:1 gegen Australien)
1999 Australien (3:2 gegen Frankreich)
1998 Schweden (4:1 gegen Italien)
1997 Schweden (5:0 gegen USA)
1996 Frankreich (3:2 gegen Schweden)
1995 USA (3:2 gegen Russland)
1994 Schweden (4:1 gegen Russland)
1993 Deutschland (4:1 gegen Australien)
1992 USA (3:1 gegen Schweiz)
1991 Frankreich (3:1 gegen USA)
1990 USA (3:2 gegen Australien)