Tennis Beck erreicht erstes WTA-Finale ihrer Karriere

Annika Beck steht zum ersten Mal in ihrer Karriere im Endspiel eines WTA-Turniers, Sabine Lisicki ist dagegen in Luxemburg ausgeschieden. Thomas Haas greift indes nach seinem 15. Turniersieg auf der ATP-Tour. Der Routinier bezwang im Halbfinale von Wien den Tschechen Lukas Rosol.

Tennisprofi Beck: Im Endspiel von Luxemburg
DPA

Tennisprofi Beck: Im Endspiel von Luxemburg


Hamburg - Fed-Cup-Spielerin Annika Beck steht zum ersten Mal in ihrer Tennis-Laufbahn im Endspiel eines WTA-Turniers. Die 19-Jährige profitierte in Luxemburg von der verletzungsbedingten Aufgabe ihrer Gegnerin Stefanie Vögele aus der Schweiz. Beck führte zu diesem Zeitpunkt 7:5, 1:0 - für den Gewinn des ersten Durchgangs hatte sie sechs Satzbälle benötigt.

Zum ersten deutschen Finalduell auf der WTA-Tour seit 18 Jahren kommt es dagegen nicht: Wimbledonfinalistin Sabine Lisicki verlor im anderen Halbfinale des Turniers gegen die topgesetzte Dänin Caroline Wozniacki 4:6, 4:6. Zuletzt standen sich in Steffi Graf und Anke Huber am 19. November 1995 beim Saisonfinale im Madison Square Garden in New York zwei deutsche Spielerinnen in einem Endspiel gegenüber. Graf gewann damals 6:1, 2:6, 6:1, 4:6, 6:3.

Thomas Haas hat indes die Chance auf seinen zweiten Triumph beim ATP-Turnier in Wien. Der 35 Jahre alte Tennisprofi gewann im Halbfinale 3:6, 6:4, 7:6 (7:0) gegen den Tschechen Lukas Rosol. Im Endspiel trifft Haas entweder auf den top-gesetzten Franzosen Jo-Wilfried Tsonga oder den Niederländer Robin Haase.

Die Entscheidung im ersten Duell überhaupt mit Rosol fiel erst im Tiebreak des dritten Satzes, den Haas vom ersten Punkt an dominierte. Nach 1:46 Stunden verwandelte der Weltranglisten-Zwölfte seinen ersten Matchball gegen die Nummer 44 der Welt.

Für Haas ist es das insgesamt 27. Einzel-Finale auf der ATP-Tour und das dritte in Wien. 2000 hatte er dort das Endspiel verloren, ein Jahr später gewann er in der österreichischen Hauptstadt einen seiner 14 Titel. Das Hartplatzturnier in der Stadthalle ist mit rund 570.000 Euro dotiert.

psk/mon/dpa



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
euronix11 20.10.2013
1.
Wenn ich mich Recht entsinne standen doch vor nicht allzu langer Zeit Kerber und Barthel in einem Finale auf Tasmanien oder so.
countrushmore 20.10.2013
2.
Zitat von euronix11Wenn ich mich Recht entsinne standen doch vor nicht allzu langer Zeit Kerber und Barthel in einem Finale auf Tasmanien oder so.
Da entsinnen sie sich falsch, denn das war nur ein Halbfinale Anfang dieses Jahres.
countrushmore 20.10.2013
3.
Korrektur: Es war 2012
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.