Tennis in Rom Haas gibt im Viertelfinale wegen Schulterschmerzen auf

Tennisprofi Thomas Haas hat einen Tag nach seinem Überraschungserfolg gegen Australian-Open-Sieger Stanislas Wawrinka im Rom verletzt aufgeben müssen. Die Schmerzen in seiner lädierten Schulter waren zu groß.

Tennisprofi Haas: Anhaltende Schulterbeschwerden
Getty Images

Tennisprofi Haas: Anhaltende Schulterbeschwerden


SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Thomas Haas ist beim Tennis-Turnier in Rom einmal mehr von seinem eigenen Körper ausgebremst worden. Der 36-Jährige gab im Viertelfinale gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow auf, nachdem er den ersten Satz 2:6 verloren hatte. Die deutsche Nummer eins klagte erneut über Schulterprobleme, die ihn bereits seit Jahresbeginn behindern.

Einen Tag nach seinem Überraschungssieg gegen den Schweizer Australian-Open-Champion Stanislas Wawrinka wirkte Haas gegen Dimitrow von Beginn an gehemmt. Nach gerade einmal 36 Minuten musste der er schließlich passen. Mit Blick auf die in rund einer Woche beginnenden French Open in Paris wollte der Weltranglisten-19. kein weiteres Risiko eingehen.

Dimitrow erreichte an seinem 23. Geburtstag damit bei der mit 3,45 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Veranstaltung erstmals das Halbfinale. Dort trifft er an diesem Samstag auf den Gewinner des Duells zwischen dem spanischen Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal und Wimbledonsieger Andy Murray aus Schottland.

psk/dpa/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.