Tennis Alexander Zverev scheitert im Halbfinale

Alexander Zverev muss weiter auf seinen ersten Titel auf Rasen warten. Der 20-Jährige scheiterte in 's-Hertogenbosch an Gilles Muller aus Luxemburg. Auch Bruder Mischa kassierte eine Niederlage.

Alexander Zverev
AFP

Alexander Zverev


Rom-Sieger Alexander Zverev ist beim ATP-Turnier im niederländischen 's-Hertogenbosch im Halbfinale ausgeschieden. Der 20-Jährige, der an Nummer zwei gesetzt war, unterlag dem an Position vier gesetzten Luxemburger Gilles Muller nach 1:25 Stunden 6:7 (5:7), 2:6.

Für Zverev war es bereits der vierte Halbfinaleinzug in diesem Jahr. In Montpellier, München und Rom hatte der Davis-Cup-Spieler anschließend das Turnier gewonnen. In der kommenden Woche bereitet sich Zverev in Halle/Westfalen weiter auf den Rasen-Saisonhöhepunkt in Wimbledon (3. bis 16. Juli) vor.

Alexanders Bruder, Mischa Zverev, hatte zuvor beim Rasenturnier in Stuttgart sein drittes Finale auf der ATP-Tour verpasst. Der 29-Jährige unterlag dem Spanier Feliciano López in der Vorschlussrunde 7:6 (7:2), 6:7 (4:7), 5:7. Im Endspiel am Sonntag (13 Uhr) trifft López auf Lucas Pouille oder Benoit Paire (beide Frankreich).

Zuvor war der gebürtige Moskauer Zverev nur im Mai beim Sandplatzturnier in Genf und 2010 im französischen Metz bis ins Finale vorgerückt. In der Schweiz hatte er zuletzt im Finale gegen den dreimaligen Grand-Slam-Sieger Stan Wawrinka verloren.

In Stuttgart hatte Zverev, die Nummer 31 der Welt, Tommy Haas auf dessen Abschiedstournee im Viertelfinale aus dem Wettbewerb befördert. Dieser hatte zuvor mit seinem Achtelfinal-Erfolg gegen Grand-Slam-Rekordsieger Roger Federer überrascht.

bam/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.