WTA-Finale in Rom Switolina lässt Halep keine Chance

Wieder ging es im Finale in Rom gegen Halep, wieder hat Jelina Switolina die Weltranglistenerste geschlagen. Bei den French Open soll sich die Geschichte für die 23-Jährige aber nicht wiederholen.

Jelina Switolina
AFP

Jelina Switolina


Dritter Saison-Erfolg für Jelina Switolina: Die 23-Jährige hat das Turnier in Rom gewonnen und ihren zwölften Einzeltitel auf der WTA-Tour gefeiert. Im Finale setzte sich die Ukrainerin gegen die Weltranglistenerste Simona Halep aus Rumänien 6:0, 6:4 durch. Das Sandplatzturnier in Rom ist der letzte große Test vor den French Open.

Nach 69 Minuten verwandelte Switolina ihren zweiten Matchball. Der erste Satz dauerte nur 20 Minuten. Halep wirkte angeschlagen und ließ sich im zweiten Satz behandeln.

Bereits im vergangenen Jahr hatte Halep das Endspiel von Rom gegen Switolina verloren, wenig später aber das Duell im Viertelfinale der French Open für sich entschieden. Weiter ist Switolina bei den vier Grand-Slam-Turnieren bislang nicht gekommen, in Paris nimmt die neue Weltranglistenvierte den nächsten Anlauf auf einen der größten Titel.

Für den Turniersieg im Foro Italico kassiert Switolina 507.100 Euro. Halep bekommt 253.425 Euro und bleibt vor der Dänin Caroline Wozniacki an der Spitze der Weltrangliste. Bei den Herren fordert am Nachmittag Alexander Zverev Sandplatzkönig Rafael Nadal.

sak/dpa/sid

Mehr zum Thema


zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.