Tennisturnier in Indian Wells Kerber erreicht Halbfinale - ohne zu spielen

Angelique Kerber steht wie im Vorjahr im Halbfinale von Indian Wells. Allerdings musste die deutsche Nummer eins dafür gar nicht antreten, ihre Gegnerin Samantha Stosur zog verletzt zurück. Die Australierin hatte sich ausgerechnet im Match gegen eine andere Deutsche verletzt.

Tennisspielerin Kerber: Im Halbfinale von Indian Wells
DPA

Tennisspielerin Kerber: Im Halbfinale von Indian Wells


Hamburg - So leicht hat Angelique Kerber wohl noch nie ein Halbfinale erreicht: Die deutsche Tennisspielerin zog beim Turnier in Indian Wells kampflos in die Runde der besten vier ein. Kerber profitierte von der Absage ihrer Gegnerin Samantha Stosur. Die frühere US-Open-Siegerin aus Australien leidet unter einer Verletzung an der rechten Wade.

"Ich bin sehr enttäuscht. Ich glaube, es ist erst das zweite Mal in meiner Karriere, dass ich verletzt nicht antreten kann", so Stosur. Die Weltranglisten-Neunte hatte sich im letzten Spiel des Viertelfinales gegen Mona Barthel verletzt. "Ich glaube, man kann gar nicht mehr Pech haben."

Kerber, aktuell die Nummer sechs der Welt, hatte schon im Vorjahr beim ersten Masters-Turnier des Jahres das Halbfinale erreicht. Dort trifft die 25-Jährige nun auf Caroline Wozniacki. Kurios: Auch die Dänin kam kampflos eine Runde weiter, ihre Gegnerin Victoria Azarenka konnte ebenfalls nicht antreten. Kerber ist die letzte Deutsche im Turnier nachdem zuletzt Barthel und Thomas Haas ausgeschieden waren.

leh/sid/dpa

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
vowi2 14.03.2013
1. Kerber ist nicht die Nummer 5 der Welt
Sie ist die Nummer 6.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.