Tennis Murray siegt in Miami und überholt Federer

Dieser Titel hat sich gleich mehrfach gelohnt: Andy Murray hat das ATP-Turnier in Miami gewonnen, dafür 560.000 Euro erhalten und sich auf Rang zwei der Weltrangliste verbessert. Der Schotte besiegte David Ferrer, der zuvor Thomas Haas geschlagen hatte.

Tennisprofi Murray: Turniersieg in Miami
AFP

Tennisprofi Murray: Turniersieg in Miami


Hamburg - Erstmals seit August 2009 wird Andy Murray ab Montag wieder die Nummer zwei der Tenniswelt sein. Der Schotte besiegte im Endspiel von Miami David Ferrer aus Spanien zwei Tage vor dessen 31. Geburtstag in 2:44 Stunden 2:6, 6:4, 7:6 (7:1).

Murray, der im Vorjahresfinale am Weltranglistenersten Novak Djokovic gescheitert war, darf sich über eine Siegprämie von knapp 720.000 Dollar (rund 560.000 Euro) freuen. Zudem verbessert er sich im ATP-Ranking um eine Position auf Platz zwei und zieht damit an Roger Federer vorbei.

In seinem 40. Finale auf der Tour erwischte Murray einen schlechten Start und verlor den ersten Satz deutlich. Nachdem sich der 25-Jährige den zweiten Durchgang geholt hatte, lieferten sich beide einen hochklassigen Schlussatz. Dabei vergab Ferrer zunächst einen Matchball, ehe Murray im Tie-Break den Sieg perfekt machte. "Wir haben beide sehr hart gekämpft und zum Schluss haben wir uns ganz schön gequält. Am Ende hatte ich mehr Glück", sagte Murray.

Ferrer hatte im Halbfinale den Siegeszug von Thomas Haas gestoppt. Er übernimmt trotz der Niederlage Rang vier in der Weltrangliste von seinem Landsmann Rafael Nadal. Dieser hatte ebenso wie Roger Federer seine Teilnahme am Hartplatz-Turnier in Key Biscayne abgesagt.

leh/sid/dpa

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
dr.ideen 31.03.2013
1.
Zitat: "Der Schotte besiegte im Endspiel von Miami David Ferrer aus Spanien zwei Tage vor dessen 31. Geburtstag in 2:44 Stunden 2:6, 6:4, 6:7 (1:7)." Mit diesem Endspielstand wäre Murray nicht als Sieger vom Feld gegangen. Nicht der einzige Fehler in diesem Satz.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.