SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

17. Februar 2013, 20:14 Uhr

Tennis

Nadal gewinnt ersten Titel nach Comeback

Rafael Nadal ist zurück - endgültig. Der spanische Tennisstar hat erstmals nach seiner langen Verletzungspause ein Turnier gewonnen. Im Endspiel von São Paulo wurde er kaum gefordert. Überraschend verloren hat hingegen die künftige Weltranglisten-Erste Serena Williams.

Hamburg - Dank eines beeindruckenden Schlussspurts hat Rafael Nadal sein erstes Tennisturnier seit acht Monaten gewonnen. Im Endspiel von São Paulo lag der Spanier im zweiten Satz zwischenzeitlich 0:3 zurück, siegte aber schließlich gegen den Argentinier David Nalbandian souverän 6:2, 6:3. Der an Nummer eins gesetzte Nadal verwandelte nach 1:19 Stunden seinen ersten Matchball.

Der Sieg in Brasilien war sein 51. Titel auf der ATP-Tour, zuletzt hatte Nadal im Juni 2012 bei den French Open triumphiert. Der Spanier hatte bereits in der Vorwoche im chilenischen Viña del Mar nach einer langwierigen Knieverletzung sein Comeback gefeiert, jedoch im Finale gegen den Argentinier Horacio Zeballos verloren. In Chile hatte er wieder über leichte Knie-Beschwerden geklagt und deshalb auch seinen Start im Doppel-Wettbewerb abgesagt. "Was am Ende der Karriere übrig bleibt, sind die Titel. Und einige schätzt man wegen gewisser Momente besonders. Dieser gehört dazu, weil ich mich in dieser Woche durch Probleme kämpfen musste", sagte Nadal.

Ihren 16. Einzeltitel feierte unterdessen Victoria Asarenka beim WTA-Turnier in Doha. Die Weißrussin, die am Montag die Weltranglisten-Führung an Serena Williams verliert, besiegte ausgerechnet die kommende Nummer eins 7:6 (8:6), 2:6, 6:3.

Nach fast zweieinhalb Stunden Spielzeit verwandelte die 23-jährige Asarenka ihren ersten Matchball, es war ihr erst zweiter Sieg im 13. Duell mit der Amerikanerin. Williams hatte bereits vor ihrem Finaleinzug als neue Nummer eins der Weltrangliste festgestanden.

leh/sid

URL:

Mehr auf SPIEGEL ONLINE:


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH