Tennis in Indian Wells Federer eine Nummer zu groß für Nadal

Das ging überraschend einfach: Roger Federer steht nach einem Erfolg über Rafael Nadal im Viertelfinale von Indian Wells. Für den Sieg benötigte der Schweizer nur 69 Minuten.

Roger Federer
AP

Roger Federer


Roger Federer hat beim Tennisturnier in Indian Wells ohne Probleme das Duell der Superstars gegen Rafael Nadal gewonnen. In einer Neuauflage des Australian-Open-Finals siegte der Schweizer in nur 69 Minuten 6:2, 6:3 und zog ins Viertelfinale des mit 6,9 Millionen Euro dotierten ATP-Events ein.

"In Melbourne war es ein enges Match. Ich hatte gute Siegchancen. Heute aber nicht. Er war einfach besser", sagte Nadal, der seine 13. Niederlage im 36. Match gegen Federer kassierte. "Ich wollte rausgehen und so spielen wie in Australien. Dass es so klappt, hätte ich vorher aber nicht gedacht", meinte Federer.

In der Runde der letzten acht trifft er auf den Australier Nick Kyrgios, der den an Nummer zwei gesetzten Novak Djokovic 6:4, 7:6 bezwang und damit für das Ende einer Siegesserie sorgte. Djokovic hatte zuvor 19 Matches in Folge in Indian Wells gewonnen. "Die Serie hier war unglaublich, darauf bin ich stolz. Eines Tages musste sie enden", sagte der 29-Jährige, der das Turnier in Kalifornien zuletzt dreimal hintereinander gewonnen hatte.

Stanislas Wawrinka gewann sein Achtelfinal-Match gegen den Japaner Yoshihito Nishioka in 2:14 Stunden 3:6, 6:3, 7:6. Auch der Spanier Pablo Carreño Busta (6:4, 7:6 gegen den serbischen Qualifikanten Dusan Lajovic) und der Uruguayer Pablo Cuevas (6:3, 3:6, 6:3 gegen David Goffin) erreichten das Viertelfinale.

Bei den Frauen ist Swetlana Kusnezowa durch ein 6:3, 6:2 gegen Anastasia Pawljutschenkowa ins Halbfinale eingezogen und trifft dort auf die Tschechin Karolina Pliskova, die Garbiñe Muguruza aus Spanien 7:6, 7:6 besiegte. Deutsche Profis sind nach dem Ausscheiden von Angelique Kerber und Alexander Zverev am Mittwoch nicht mehr im Turnier vertreten.

mon/dpa/sid



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
tommuc1978 16.03.2017
1. Legendenduell
Zwei der größten Spieler aller Zeiten gegeneinander. Hoffentlich werden wir dieses Fest für Tennisfans noch oft erleben.
peterpretscher 16.03.2017
2. Wenn Federer so weiter macht, wird er.....
.....bald wieder die Nummer '1' im Tennis werden, denn Roger liebt noch immer das Tennis, trotz seines Alters.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.