Niederlage in Miami Federer verliert Platz eins der Weltrangliste

Sensation in Miami: Roger Federer hat beim Masters-Turnier in Florida gegen den Australier Thanasi Kokkinakis verloren. Damit büßt der 36-jährige Tennisstar auch seine Führung in der Weltrangliste ein.

Roger Federer
DPA

Roger Federer


Titelverteidiger Roger Federer hat beim ATP-Masters in Miami überraschend sein Auftaktmatch verloren. Der Weltranglistenerste aus der Schweiz unterlag dem 15 Jahre jüngeren Australier Thanasi Kokkinakis nach 2:21 Stunden 6:3, 3:6, 6:7 (4:7) und kassierte seine zweite Niederlage nacheinander. Das war Federer zuletzt im November 2014 passiert, als er das Endspiel beim ATP-Finale in London und das erste Einzel im Davis-Cup-Finale gegen Frankreich verlor.

Am vergangenen Sonntag hatte Federer im Endspiel von Indian Wells gegen Juan Martin del Potro aus Argentinien seine erste Saisonniederlage einstecken müssen. Nach dem Turnier in Miami wird Federer nun wieder vom Spanier Rafael Nadal an der Spitze des Rankings abgelöst.

Erst vor vier Wochen war dem 36-Jährigen erstmals nach über fünf Jahren der Sprung an die Weltrangliste gelungen. Nun folgt der Wechsel auf die europäischen Sandplätze. Auf diese wird Federer wie im vergangenen Jahr komplett verzichten. Das gab der Schweizer im Anschluss an seiner Niederlage bekannt.

bam/sid



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.