Tennis-Weltrangliste Görges und Kerber wie einst Graf und Huber

21 Jahre ist es her, dass mit Steffi Graf und Anke Huber gleich zwei deutsche Tennisspielerinnen in den Top 10 der Weltrangliste standen. Nun haben Julia Görges und Angelique Kerber die lange Durststrecke beendet.

Julia Görges
AP

Julia Görges


Julia Görges steht zum ersten Mal in ihrer Karriere in den Top 10 der Tennis-Weltrangliste. Die 29-Jährige profitierte von der Niederlage der Französin Kristina Mladenovic im Endspiel des WTA-Turniers von Sankt Petersburg. Die Titelverteidigerin unterlag der Tschechin Petra Kvitova 1:6, 2:6 und rutschte damit aus dem Kreis der besten zehn Spielerinnen.

Görges hatte am Samstag ihr Halbfinale gegen Kvitova verloren. Von Montag an wird sie dennoch im Ranking der Damen-Organisation WTA auf Rang zehn direkt hinter der Neuntplatzierten Angelique Kerber geführt. Damit haben es erstmals seit September 1997 mit Steffi Graf und Anke Huber zwei deutsche Spielerinnen zur gleichen Zeit unter die besten Zehn der Tenniswelt geschafft.

Angeführt wird das Ranking von der Australian-Open-Siegerin Caroline Wozniacki. Die Dänin feierte Ende Januar nach einem Drei-Satz-Sieg gegen Simona Halep ihren ersten Grand-Slam-Erfolg. Insgesamt führte Wozniacki die Weltrangliste schon 68 Wochen an. Die älteste Spielerin in den Top 10 ist Venus Williams (Rang acht), die US-Amerikanerin wird im Juni 38 Jahre alt.

bam/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.