Golf: Woods feiert 73. Turniersieg seiner Karriere

Historischer Erfolg für Tiger Woods: Der US-Amerikaner triumphierte in Ohio und feierte den 73. Turniersieg seiner Karriere. Damit zog er mit Golf-Legende Jack Nicklaus gleich. Für Aufsehen sorgte der Sieger mit einem Schlag der Extraklasse.

Golf-Profi Woods: Mit Legende Nicklaus gleichgezogen Zur Großansicht
AFP

Golf-Profi Woods: Mit Legende Nicklaus gleichgezogen

Hamburg - Golfstar Tiger Woods hat beim Memorial Tournament in Dublin (US-Bundesstaat Ohio) den 73. Turniersieg seiner Karriere gefeiert. Mit seinem insgesamt fünften Sieg im Muirfield Village GC zog der Amerikaner mit seinem Landsmann und Golf-Legende Jack Nicklaus gleich, der ebenfalls 73 Turniere gewinnen konnte. Nur Golf-Ikone Sam Snead (USA) war mit 82 Turniersiegen noch erfolgreicher.

"In diesem jungen Alter mit Jack gleichzuziehen, fühlt sich besonders an", sagte der 36-jährige Woods nach seinem Erfolg. Er spielte bei dem mit 6,2 Millionen Dollar dotierten Turnier der US-PGA-Tour eine überragende 67er Schlussrunde. Mit insgesamt 279 Schlägen setzte sich Woods gegen Rory Sabbatini aus Südafrika und den Argentinier Andres Romero (beide 281) durch. Woods konnte bereits 1999, 2000, 2001 und 2009 das Turnier in Dublin gewinnen. Für seinen Sieg kassierte er 1,116 Millionen Dollar.

Ausschlaggebend für Woods' Erfolg war ein Birdie am 16. Loch. Aus dem Rough chippte der ehemalige Weltranglistenerste den Ball aus mehr als 14 Metern ins Loch. "Es war einer der schwierigsten Schläge überhaupt. Ich habe ihn sanft gespielt und nicht geglaubt, dass er reingeht. Und plötzlich fällt er doch rein", sagte Woods. "Was für ein Schlag. Ich glaube, unter diesen Umständen habe ich niemals zuvor einen besseren Schlag gesehen", sagte Nicklaus, der den Kurs in Dublin mitgestaltet hatte.

Deutschlands Golfstar Martin Kaymer hatte auf einen Turnierstart verzichtet. Der 27-Jährige bereitet sich in Scottsdale (US-Bundesstaat Arizona) auf die US Open in San Francisco (14. bis 17. Juni) vor.

ham/sid/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
SpitzensteuersatzZahler 04.06.2012
Ich bezweifle stark, dass die Herren Snead und Nicklaus diese Anzahl von Tour Events heutzutage noch gewinnen könnten. Die Leistungsdichte ist einfach unfassbar. Ich denke, die Leistung von Woods ist im Verhältnis größer...
2.
Rubeanus 04.06.2012
Vielleicht ist ja jetzt das aus seiner schweren (und selbstverschuldeten) persönlichen Krise resultierende Tal langsam endgültig durchschritten.
3. "nötig?"
NeZ 04.06.2012
(...) Golfstar Tiger Woods (...) Golf-Legende Jack Nicklaus (...) Golf-Ikone Sam Snead (...) Ist das nötig?
4. *grins*
Semmelbroesel 04.06.2012
Immer wenn ich den Namen Woods lese, muß ich an ein T-Shirt denken, dass wir mal ein einen golfspielenden Freund verschenkt haben. Aufschrift..."wer ist schon Taiga Wutz". :-)
5. Er kann es noch :-)
Ulf Schild 04.06.2012
Schön, dass der Tiger seine Kräfte wieder fürs Golfen verwenden kann...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Golf
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 5 Kommentare
  • Zur Startseite
Fotostrecke
Legendäre Golfer: Schwarzer Ritter, goldener Bär

Kleines Golf-Lexikon
Par: Für jedes einzelne Loch und jeden Golfkurs ist ein Par definiert. Dieser Wert steht für die Anzahl der Schläge, die der Spieler brauchen sollte, um das Loch, respektive den Kurs zu bewältigen. Hierbei handelt es sich natürlich um Werte für Spitzenspieler. Spielt man also auf einem Kurs, der als Par 72 ausgewiesen ist, eine 70er-Runde, spielt man zwei unter Par.

Hole-in-one: Bezeichnung für das Kunststück, den Ball direkt vom Abschlag ins Loch zu befördern.

Eagle: Zwei Schläge unter Par bei einem Loch

Birdie: Ein Schlag unter Par

Bogey: Ein Schlag über Par

Double Bogey: Zwei Schläge über Par

Triple Bogey: Drei Schläge über Par

Grün: Das Grün ist die kurzgeschnittene Rasenfläche am Ende einer jeden Bahn. Auf dieser befindet sich das Loch.

Fairway: Die Spielbahn zwischen Abschlag und Grün.

Handicap: Gibt die Spielstärke eines Golfers wieder. Je niedriger das Handicap, desto besser der Spieler. Die Zahl gibt die Differenz an, die der Golfer auf dem Platz über Par spielt.