Tischtennis-Team-EM 2017 Spielplan, Gruppen, Ergebnisse

Vom 13. bis 17. September wird in Luxemburg die 36. Tischtennis-Europameisterschaft ausgetragen. Der komplette Spielplan im Überblick, alle Gruppen und Ergebnisse und weitere Informationen rund um das Turnier finden Sie hier.

Timo Boll bei der Tischtennis-WM 2017 in Düsseldorf (Archiv)
Getty Images

Timo Boll bei der Tischtennis-WM 2017 in Düsseldorf (Archiv)


Jeweils 16 Frauen- und Männer-Mannschaften kämpfen vom 13. bis 17. September in Luxemburg bei der 36. Tischtennis-Europameisterschaft der Teams um den Titel. Die beiden deutschen Teams sind jeweils an Position 1 gesetzt. Das Frauen-Team möchte 2017 seinen EM-Titel erneut verteidigen, die Männer gehen als Herausforderer ins Turnier, wollen nach zuletzt zwei Finalniederlagen wieder triumphieren.




Der Modus bei der Tischtennis-EM

Die Team-EM wird in drei Divisionen ausgetragen: Championship (Gruppen A bis D), Challenge (E bis H) und Standard Division (I und J), wobei der Europameister unter den 16 besten Mannschaften ermittelt wird, die in der Championship Division spielen. Die jeweils ersten und zweiten einer Gruppe ziehen ins Viertelfinale ein. Danach wird der Europameister in der Championship Division im K.-o.-System ermittelt. Das Turnier wird im National Sports and Culture Center d'Coque in Kirchberg ausgetragen.

Hier finden Sie den kompletten Spielplan im Überblick, alle Gruppen und Ergebnisse der Championship Division und weitere Informationen rund um das Turnier.


Spielplan Gruppenphase

Gruppe A (Männer)

13.09.2017: Deutschland - Weißrussland (13 Uhr)
13.09.2017: Kroatien - Spanien (13 Uhr)
14.09.2017: Deutschland - Spanien (10 Uhr)
14.09.2017: Kroatien - Weißrussland (10 Uhr)
14.09.2017: Deutschland - Kroatien (19 Uhr)
14.09.2017: Spanien - Weißrussland (19 Uhr)

Gruppe A (Männer)

Rang Land Spiele Sätze Punkte
1. Deutschland 6:0 18:3 4
2. Kroatien 3:4 12:14 3
3. Spanien 3:4 10:15 3
4. Weißrussland 2:6 11:19 2

Gruppe B (Männer)

13.09.2017: Portugal - Slowakei (13 Uhr)
13.09.2017: Österreich - Slowenien (13 Uhr)
14.09.2017: Portugal - Slowenien (10 Uhr)
14.09.2017:Österreich - Slowakei (10 Uhr)
14.09.2017: Portugal - Österreich (19 Uhr)
14.09.2017:Slowenien - Slowakei (19 Uhr)

Gruppe B (Männer)

Rang Land Spiele Sätze Punkte
1. Portugal 6:2 22:13 4
2. Slowakei 5:5 23:19 3
3. Slowenien 3:5 13:19 3
4. Österreich 4:6 19:26 2

Gruppe C (Männer)

13.09.2017: Schweden - Luxemburg (16 Uhr)
13.09.2017: Griechenland - Russland (16 Uhr)
14.09.2017: Schweden - Russland (10 Uhr)
14.09.2017:Griechenland - Luxemburg (10 Uhr)
14.09.2017: Schweden - Griechenland (19 Uhr)
14.09.2017: Russland - Luxemburg (19 Uhr)

Gruppe C (Männer)

Rang Land Spiele Sätze Punkte
1. Schweden 6:0 18:3 4
2. Griechenland 3:3 10:10 3
3. Russland 3:3 11:12 3
4. Luxemburg 0:6 4:18 2

Gruppe D (Männer)

13.09.2017: Frankreich - Ukraine (16 Uhr)
13.09.2017: Rumänien - Polen (16 Uhr)
14.09.2017: Frankreich - Polen (10 Uhr)
14.09.2017: Rumänien - Ukraine (10 Uhr)
14.09.2017: Frankreich - Rumänien (19 Uhr)
14.09.2017: Polen - Ukraine (19 Uhr)

Gruppe D (Männer)

Rang Land Spiele Sätze Punkte
1. Ukraine 6:1 19:9 4
2. Frankreich 6:2 21:9 4
3. Rumänien 2:6 8:21 2
4. Polen 1:6 10:19 2

Gruppe A (Frauen)

13.09.2017: Deutschland - Kroatien (10 Uhr)
13.09.2017: Ungarn - Schweden (10 Uhr)
13.09.2017: Deutschland - Schweden (19 Uhr)
13.09.2017: Ungarn - Kroatien (19 Uhr)
14.09.2017: Deutschland - Ungarn (13 Uhr)
14.09.2017: Schweden - Kroatien (13 Uhr)

Gruppe A (Frauen)

Rang Land Spiele Sätze Punkte
1. Deutschland 6:1 19:6 4
2. Schweden 4:4 16:15 3
3. Ungarn 3:3 10:9 3
4. Kroatien 1:6 5:20 2

Gruppe B (Frauen)

13.09.2017: Rumänien - Luxemburg (10 Uhr)
13.09.2017: Tschechien - Niederlande (10 Uhr)
13.09.2017: Rumänien - Niederlande (19 Uhr)
13.09.2017: Tschechien - Luxemburg (19 Uhr)
14.09.2017: Rumänien - Tschechien (16 Uhr)
14.09.2017: Niederlande - Luxemburg (16 Uhr)

Gruppe B (Frauen)

Rang Land Spiele Sätze Punkte
1. Rumänien 6:1 20:8 4
2. Luxemburg 4:5 19:19 3
3. Niederlande 3:4 14:17 3
4. Tschechien 3:6 13:22 2

Gruppe C (Frauen)

13.09.2017: Österreich - Spanien (10 Uhr)
13.09.2017: Portugal - Ukraine (10 Uhr)
13.09.2017: Österreich - Ukraine (19 Uhr)
13.09.2017: Portugal - Spanien (19 Uhr)
14.09.2017: Österreich - Portugal (13 Uhr)
14.09.2017: Ukraine - Spanien (13 Uhr)

Gruppe C (Frauen)

Rang Land Spiele Sätze Punkte
1. Österreich 6:3 22:12 4
2. Ukraine 4:3 13:12 3
3. Portugal 5:4 17:17 3
4. Spanien 1:6 7:18 2

Gruppe D (Frauen)

13.09.2017: Polen - Weißrussland (10 Uhr)
13.09.2017: Russland - Frankreich (10 Uhr)
13.09.2017: Polen - Frankreich (19 Uhr)
13.09.2017: Russland - Weißrussland (19 Uhr)
14.09.2017: Polen - Russland (16 Uhr)
14.09.2017: Frankreich - Weißrussland (16 Uhr)

Gruppe D (Frauen)

Rang Land Spiele Sätze Punkte
1. Russland 6:2 20:11 4
2. Polen 4:3 15:12 3
3. Frankreich 3:5 15:16 3
4. Weißrussland 3:6 12:23 2

Viertelfinale
15.09.2017, Männer: Deutschland - Ukraine 3:0
15.09.2017, Männer: Slowenien - Schweden (16 Uhr)
15.09.2017, Männer: Frankreich - Griechenland (19 Uhr)
15.09.2017, Männer: Kroatien - Portugal (19 Uhr)
15.09.2017, Frauen: Niederlande - Österreich 3:2
15.09.2017, Frauen: Russland - Ungarn 3:1
15.09.2017, Frauen: Deutschland - Polen 3:0
15.09.2017, Frauen: Portugal - Rumänien 0:3

Halbfinale
16.09.2017, Männer: Deutschland - Slowenien/Schweden (16 oder 19 Uhr)
16.09.2017, Männer: Frankreich/Griechenland - Kroatien/Portugal (16 oder 19 Uhr)
16.09.2017, Frauen: Deutschland - Niederlande (10 Uhr)
16.09.2017, Frauen: Rumänien - Russland (13 Uhr)

Finale
17.09.2017: Frauen (14 Uhr)
17.09.2017: Männer (17 Uhr)

Platzierungsspiele

15.09.2017: Männer Platzierungen 9 - 16 (13 Uhr)
15.09.2017: Männer Platzierungen 9 - 16 (16 Uhr)
15.09.2017: Frauen Platzierungen 9 - 16 (13 Uhr)
15.09.2017: Frauen Platzierungen 9 - 16 (19 Uhr)
16.09.2017: Männer Platzierungen 5 - 8 (13 Uhr)
16.09.2017: Männer Platzierungen 9 - 12 (13 Uhr)
16.09.2017: Männer Platzierungen 13 - 16 (13 Uhr)
16.09.2017: Männer Platzierungen 13 - 16 (16 Uhr)
16.09.2017: Frauen Platzierungen 5 - 8 (10 Uhr)
16.09.2017: Frauen Platzierungen 9 - 12 (13 Uhr)
16.09.2017: Frauen Platzierungen 13 - 16 (13 Uhr)
16.09.2017: Frauen Platzierungen 5 - 16 (19 Uhr)


Dimitrij Ovtcharov bei der Tischtennis-WM in Düsseldorf 2017 (Archiv)
Getty Images

Dimitrij Ovtcharov bei der Tischtennis-WM in Düsseldorf 2017 (Archiv)


Die DTTB-Teams bei der Team-EM 2017

Die deutsche Tischtennis-Nationalmannschaft der Männer spielt bei der Team-EM in Luxemburg in Bestbesetzung um die Rückkehr an die europäische Spitze. Bundestrainer Jörg Roßkopf nominierte sein Top-Duo Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll sowie Ruwen Filus, Ricardo Walther und Patrick Franziska für das Turnier.

Nach sieben Titelgewinnen in Folge hatte die Auswahl des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) 2014 gegen Portugal und 2015 gegen Österreich jeweils im Finale verloren. "Wir wollen in Luxemburg die EM-Trophäe zurückerobern. Wir sind mit Dima und Timo und den drei jüngeren Spielern gut aufgestellt", sagte Roßkopf. Nicht dabei ist Routinier Bastian Steger, der im vergangenen Jahr in Rio noch in der Mannschaft stand, die Olympia-Bronze gewann.

Die Frauen peilen mit Han Ying, Shan Xiaona, Sabine Winter, Nina Mittelham und Yuan Wan bereits ihren vierten EM-Triumph nacheinander an. Fehlen wird Petrissa Solja, die im vergangenen Jahr mit dem deutschen Team Olympia-Silber geholt hatte. Solja erlitt bei den Czech Open im August eine Verletzung am linken Schlagarm.

Beide deutsche Mannschaften sind an Position eins gesetzt. Die Herren treffen in ihrer Gruppe auf Kroatien, Spanien und Weißrussland, die DTTB-Damen spielen gegen Ungarn, Schweden und Kroatien.

Männer: Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg), Timo Boll (Düsseldorf), Ruwen Filus (Fulda), Ricardo Walther (Grünwettersbach) , Patrick Franziska (Saarbrücken); Trainer: Jörg Roßkopf

Frauen: Han Ying (Tarnobrzeg), Shan Xiaona (Berlin) , Sabine Winter (Kolbermoor), Nina Mittelham (Bad Driburg), Yuan Wan (Münster); Trainerin: Jie Schöpp


Die Erfolge der DTTB-Teams bei Team-Europameisterschaften

Männer:
Von 2007 bis 2013 sechsmal in Folge Europameister, 2014 und 2015 Finalniederlagen gegen Portugal und Österreich; ebenfalls Vizemeister in den Jahren 1980, 1990, 2000, 2002 und 2003

Frauen:
1996, 1998 sowie von 2013 bis 2015 dreimal in Folge Europameister; 1994, 2000 und 2002 Vizemeister


Diese Länder sind bei der Tischtennis-Team-EM in Luxemburg dabei

Männer:
Deutschland, Frankreich, Griechenland, Kroatien, Luxemburg, Polen, Portugal, Österreich (Titelverteidiger), Rumänien, Russland, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Ukraine, Weißrussland

Frauen: Deutschland (Titelverteidiger), Frankreich, Kroatien, Luxemburg, Niederlande, Polen, Portugal, Österreich, Rumänien, Russland, Schweden, Spanien, Tschechien, Ukraine, Ungarn, Weißrussland


Setzliste für die Team-EM

Championships Division (Männer): 1 Deutschland, 2 Portugal, 3 Schweden, 4 Frankreich, 5 Österreich, 6 Rumänien, 7 Griechenland, 8 Kroatien, 9 Spanien, 10 Slowenien, 11 Polen, 12 Russland, 13 Ukraine, 14 Slowakei, 15 Weißrussland, 16 Luxemburg

Championships Division (Frauen): 1 Deutschland, 2 Rumänien, 3 Österreich, 4 Polen, 5 Ungarn, 6 Russland, 7 Tschechien, 8 Portugal, 9 Ukraine, 10 Frankreich, 11 Schweden, 12 Niederlande, 13 Spanien, 14 Luxemburg, 15 Weißrussland, 16 Kroatien

win/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.