Spektakuläre Bergankunft bei der Tour de France Thomas siegt auf den letzten Metern - Kittel fliegt raus

Bitteres Ende für Mikel Nieve: Der Spanier sah auf der elften Etappe schon wie der Sieger aus - und dann wurde er doch noch von Geraint Thomas überholt. Der Brite sicherte sich zudem das Gelbe Trikot.

Geraint Thomas
AP

Geraint Thomas


Der britische Radprofi Geraint Thomas hat die elfte Etappe der 105. Tour de France gewonnen. Der 32-Jährige vom Team Sky siegte nach 108,5 Kilometern zwischen Albertville und La Rosiere in den Alpen auf 1855 Meter Höhe und übernahm bei der ersten Bergankunft das Gelbe Trikot.

Dahinter folgten Mitfavorit Tom Dumoulin aus den Niederlanden und Titelverteidiger Chris Froome, beide erreichten das Ziel mit 20 Sekunden Rückstand auf Thomas. Im Gesamtklassement führt Thomas als neuer Leader und Nachfolger des erwartungsgemäß weit zurückgefallenen Greg Van Avermaet aus Belgien nun vor Froome (Vorsprung: 1:25 Minuten) und Dumoulin (1:44 Minuten).

Für Thomas war es ein spektakulärer Sieg: Er überholte Mikel Nieve auf den letzten Metern der Etappe. "Am Berg zu gewinnen, ist etwas Spezielles. Ich habe nicht damit gerechnet", sagte Thomas bei Eurosport. "Ich musste auf den Sieg gehen. Es wäre dumm gewesen, es nicht zu tun." Der Spanier Nieve sah bereits nach dem sicheren Sieger aus - dann gingen ihm die Kräfte aus, Thomas überholte, und Nieve wurde am Ende Fünfter.

Für das Team Sky war es insgesamt eine erfolgreiche Etappe. Die starke Equipe um Froome und Thomas untermauerte mit dem Tagessieg den Anspruch auf den sechsten Tour-Triumph in sieben Jahren. Podiumskandidaten wie Romain Bardet, Vincenzo Nibali und Nairo Quintana konnten bei der Bergankunft nicht mit den Spitzenfahrern von Sky mithalten und verloren Zeit im Gesamtklassement.

Am Donnerstag folgt die letzte Etappe in den Alpen - es ist die Königsetappe mit dem anspruchsvollen Schlussanstieg nach Alpe d'Huez (Liveticker SPIEGEL ONLINE). Marcel Kittel wird dann fehlen. Der Deutsche verpasste als einer von mehreren abgehängten Fahrern das Zeitlimit um mehr als zehn Minuten und scheidet daher aus. Neben Kittel erwischte es auch den ehemaligen Seriensieger Mark Cavendish aus Großbritannien.

Hier finden Sie alle Infos zur Tour de France

jan



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.