100. Tour de France: Kittel gewinnt turbulente erste Etappe

Erfurter Kittel: Jubel über seinen ersten Etappensieg bei der Tour Zur Großansicht
AP/dpa

Erfurter Kittel: Jubel über seinen ersten Etappensieg bei der Tour

Marcel Kittel hat die erste Etappe der 100. Tour de France gewonnen und sich das Gelbe Trikot des Gesamtführenden gesichert. Der deutsche Sprinter profitierte dabei von einem Massensturz kurz vor Rennende. Kurios: Ein festklemmender Bus hatte zwischenzeitlich die Ziellinie versperrt.

Hamburg - Zum 100. Mal wurde der Auftakt zur Tour de France eingeläutet, erstmals machte das größte Radsport-Event der Welt dabei auf Korsika Halt. Für Marcel Kittel erwies sich die Mittelmeerinsel als gutes Pflaster: Der Fahrer vom Team Argos-Shimano holte sich nach 213 Kilometern von Porto Vecchio nach Bastia den Sieg im Massensprint. Kittel übernahm damit als erster deutscher Radprofi seit Stefan Schumacher 2008 auch das Gelbe Trikot des Gesamtführenden.

"Das ist bei weitem der größte Tag in meinem Leben. Das Trikot werde ich mir heute über die Nachttischlampe hängen", sagte Kittel.

Dabei profitierte der Erfurter von einem Massensturz fünf Kilometer vor dem Ziel, bei dem unter anderem Ex-Weltmeister Mark Cavendish aufgehalten wurde. Auch Tour-Mitfavorit Alberto Contador war von dem Sturz betroffen.

Der deutsche Sprinter André Greipel war nicht in den Unfall involviert und hatte bis kurz vor Schluss Chancen auf den Etappensieg, ehe ihn ein Defekt am Rad stoppte. "Das war ein komplettes Desaster", sagte der 30-Jährige, "aber wir müssen das positive herausziehen. Wir haben das Rennen im Griff gehabt."

Denkwürdiges ereignete sich kurz vor Schluss im Zielbereich der Etappe: Der Mannschaftsbus von Team Orica klemmte auf der Ziellinie fest, weil er mit dem Dach am Zielturm hängen geblieben war und versperrte den Profis den Weg. Erst nach mehreren Minuten konnte der Bus weggeschafft werden - gerade noch rechtzeitig, ehe die Sportler auf die Zielgerade einbogen. Aufgrund der chaotischen Informationsführung auf den letzten Kilometern werden alle Fahrer mit der gleichen Zeit gewertet.

Der Spanier Juan José Lobato entschied bei seiner ersten Tour-Teilnahme die einzige Bergwertung des Tages für sich und darf vorerst das Gepunktete Trikot tragen. Das Grüne Trikot trägt Alexander Kristoff stellvertretend für Kittel.

Die Pariser Champs Elysées sind nach 21 Etappen am 21. Juli Ziel der Tour. Die zweite Etappe führt am Sonntag über 156 Kilometer von Bastia nach Ajaccio (13.25 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE).

mon/sid/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Herzlichen Glückwunsch!
Hafturlaub 29.06.2013
Zitat von sysopMarcel Kittel hat die erste Etappe der 100. Tour de France gewonnen und sich das Gelbe Trikot des Gesamtführenden gesichert. Der deutsche Sprinter profitierte dabei von einem Massensturz kurz vor Rennende. Kurios: Ein festklemmender Bus hatte zwischenzeitlich die Ziellinie versperrt. Tour de France: Kittel gewinnt erste Etappe - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/sport/sonst/tour-de-france-kittel-gewinnt-erste-etappe-a-908561.html)
Kittel gewinnt und fährt in Gelb, was für ein Tourstart! Dank Eurosport gab es wieder tolle Bilder und viele Infos. Ich freue mich schon auf die nächsten 3 Wochen.
2.
rulamann 29.06.2013
Ja die drei Spezis von ES, jetzt weiß ich auch das Belkin Computer produziert - was da an Selbstüberschätzung, Arroganz und Fachwissen rüberkommt geht auf keine Kuhhaut mehr. Zum Glück gibt es die Bilder noch auf div. franz. Sendern.
3.
axl64 30.06.2013
Nicht nur bei den Fahrern für Unterhaltung sorgte ein Drachenfliegerschlauchboot mit Außenborder, das im Meer startete, abhob, und neben dem Peloton auf der Uferstraße herflog. Dass der unter dem Ziel klemmende Mannschaftsbus noch für Hektik sorgte, war schon ein spezielles Bonbon. Dazu dramatische Schlusskilometer, incl. Favoritenstürzen/Defekten, und spannendem Finale! Kann mich nicht erinnern je eine unterhaltsamere Tour-Flachetappe gesehen zu haben.
4. Nur am Rande
Reisefreund+ 30.06.2013
Marcel Kittel stammt aus Ichtershausen. Sein radfahrerisches ABC erlernte er beim RSV Adler Arnstadt, wo er auch heute noch Mitglied ist. Hier ist man mächtig stolz auf ihn und würde sich freuen, wenn man ihn nicht immer als Erfurter bezeichnet.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Tour de France 2013
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 4 Kommentare
Fotostrecke
100. Tour de France: Merckx, Indurain, Ullrich

Die Sieger der Tour de France
Jahr Sieger Land
2013 Chris Froome Großbritannien
2012 Bradley Wiggins Großbritannien
2011 Cadel Evans Australien
2010 Andy Schleck Luxemburg
2009 Alberto Contador Spanien
2008 Carlos Sastre Spanien
2007 Alberto Contador Spanien
2006 Óscar Pereiro Spanien
2005 Lance Armstrong* USA
2004 Lance Armstrong* USA
2003 Lance Armstrong* USA
2002 Lance Armstrong* USA
2001 Lance Armstrong* USA
2000 Lance Armstrong * USA
*Aberkannt