Tour de France Matthews gewinnt, Aru verliert Gelb

Tagessieg für das deutsche Team Sunweb: Michael Matthews hat bei der Tour de France die 14. Etappe gewonnen. Fabio Aru verlor das Gelbe Trikot wieder an Christopher Froome.

AFP

Der Australier Michael Matthews vom deutschen Team Sunweb hat die 14. Etappe der Tour de France gewonnen. Er setzte sich auf dem 181,5 Kilometer langen Teilstück von Blagnac nach Rodez vor dem Belgier Greg van Avermaet (BMC) und dem Norweger Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) durch.

Nach dem Etappensieg von Warren Barguil am Freitag, der ebenfalls das gepunktete Bergtrikot trägt, geht die erfolgreiche Tour für Sunweb weiter. "Das ist ein Traum, der wahr geworden ist", sagte Matthews. Teamkollege Nikias Arndt kündigte an: "Heute Abend gibt es Champagner."

Die Entscheidung fiel auf den letzten 500 Metern, die mit durchschnittlich knapp zehn Prozent Steigung für Fahrer wie Matthews oder van Avermaet wie gemacht waren. Fabio Aru (Astana) im Gelben Trikot des Gesamtführenden verlor in dieser Passage den Anschluss an die Spitze und kam mit 25 Sekunden Rückstand ins Ziel. Dadurch verlor er das Gelbe Trikot wieder an Christopher Froome (Sky), der nun 19 Sekunden Vorsprung auf Aru hat.

Froome kam zusammen mit Daniel Martin (Quick-Step Floors) und Rigoberto Uran (Cannondale) eine Sekunde hinter dem Tagessieger ins Ziel. Romain Bardet (AG2R La Mondiale) verlor vier Sekunden auf das Trio, bleibt aber weiterhin Gesamtdritter.

Für Marcel Kittel war das Profil des letzten halben Kilometers zu anspruchsvoll. Immerhin hatte er zuvor den einzigen Zwischensprint des Tages aus dem Peloton heraus gewonnen und zehn weitere Zähler für die Punktewertung und das Grüne Trikot gesammelt. Mit dem Ausgang des Rennens hatte er dann nichts mehr zu tun. In der Punktewertung der besten Sprinter führt Kittel aber weiterhin mit 99 Punkten Vorsprung deutlich vor Matthews, auch wenn der Australier mit den 30 Punkten für den Etappensieg etwas näher an den Deutschen heranrückte.

Nach zwei Tagen in den Pyrenäen war das Streckenprofil auf dem Weg Richtung Alpen wieder einfacher. Lediglich zwei Bergwertungen der dritten Kategorie gab es zu bewältigen. Direkt der erste Ausreißversuch nach dem Start in Blagnac war erfolgreich: Vier Fahrer setzten sich unmittelbar nach Freigabe des Rennens vom Feld ab, darunter der Belgier Thomas de Gendt (Lotto Soudal) und Thomas Voeckler (Direct Énergie) bei seiner letzten Tour-Teilnahme. Reto Hollenstein (Katusha-Alpecin) schaffte nach wenigen Kilometern noch den Anschluss an die Gruppe, die daraufhin die Flucht als Quintett bestritt.

Fotostrecke

10  Bilder
Tour de France: Favorit Froome zurück in Gelb

Wirklich weit ließ das Peloton die Ausreißer aber nicht ziehen. BMC und Sunweb mit den beiden großen Siegfavoriten des Tages van Avermaet und Matthews spannten sich schnell vor das Feld und organisierten die Nachführarbeit. So stieg der Vorsprung der Ausreißer nie auf deutlich mehr als zwei Minuten an. Nach dem Zusammenschluss gab es noch weitere Attacken, die aber auch nicht von Erfolg gekrönt waren. Dafür zahlten sich am Ende die Bemühungen von Sunweb aus.

ehh



insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
shopper34 15.07.2017
1. Deutsches Team ?
Was soll an diesem Team "deutsch" sein ....? Tagessieg für das deutsche Team Sunweb: Michael Matthews hat bei der Tour de France die 14. Etappe gewonnen. Fabio Aru verlor das Gelbe Trikot wieder an Christopher Froome. Die zahlen noch nicht mal Steuern in Deutschland. Der Chef ist ein Holländer, die meisten Fahrer auch , dazu Australier, Franzosen , Belgier .... und ein oder 2 Deutsche. Was soll diese Desinformation.
braindead0815 15.07.2017
2. weil es eine
Zitat von shopper34Was soll an diesem Team "deutsch" sein ....? Tagessieg für das deutsche Team Sunweb: Michael Matthews hat bei der Tour de France die 14. Etappe gewonnen. Fabio Aru verlor das Gelbe Trikot wieder an Christopher Froome. Die zahlen noch nicht mal Steuern in Deutschland. Der Chef ist ein Holländer, die meisten Fahrer auch , dazu Australier, Franzosen , Belgier .... und ein oder 2 Deutsche. Was soll diese Desinformation.
deutsche lizenz hat. deshalb wird es als deutsches team geführt.
braindead0815 15.07.2017
3. aru hatte lehrgeld bezahlt
als froome vor dem ziel sich nach vorne geschuggelt hat, ging wohl aru von einem geschlossenen feld bei der zielankunft aus. auf den letzten 200m hat es das feld aber nochmal richtig auseinander gesprengt. die hatten es nochmal in sich die letzten meter. so das, leider!, froome mit den paar sekunden wieder in gelb schlüpfen konnte. zumindest sind die zeitabstände der ersten 4 fahrer sehr gering und in den alpen sind da bestimmt noch ein paar überraschungen möglich.
skeptikerjörg 15.07.2017
4.
Zitat von shopper34Was soll an diesem Team "deutsch" sein ....? Tagessieg für das deutsche Team Sunweb: Michael Matthews hat bei der Tour de France die 14. Etappe gewonnen. Fabio Aru verlor das Gelbe Trikot wieder an Christopher Froome. Die zahlen noch nicht mal Steuern in Deutschland. Der Chef ist ein Holländer, die meisten Fahrer auch , dazu Australier, Franzosen , Belgier .... und ein oder 2 Deutsche. Was soll diese Desinformation.
Ist relativ einfach: Das Team fährt mit einer deutschen Lizenz. Ist so ähnlich, wie das Mercedes Team in der Formel 1. Werk in England, Teamchefs Österreicher, Fahrer ein Brite und ein Finne. Aber deutsche Lizenz.
lisbon 15.07.2017
5. Re: Deutsches Team ?
Zitat von shopper34Was soll an diesem Team "deutsch" sein ....? Tagessieg für das deutsche Team Sunweb: Michael Matthews hat bei der Tour de France die 14. Etappe gewonnen. Fabio Aru verlor das Gelbe Trikot wieder an Christopher Froome. Die zahlen noch nicht mal Steuern in Deutschland. Der Chef ist ein Holländer, die meisten Fahrer auch , dazu Australier, Franzosen , Belgier .... und ein oder 2 Deutsche. Was soll diese Desinformation.
Die Lizenz! Das ist nun mal das entscheidende Kriterium. Der deutsche Sponsor ist zwar nicht mehr an Bord, aber mit deutscher Lizenz wird das Team offiziell als deutsches Team geführt, auch wenn der Sitz nicht in Deutschland liegt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.