Letzte Bergetappe der Tour de France Roglic gewinnt  - Thomas steht vor Gesamterfolg

Primoz Roglic hat sich auf der 19. Etappe der Tour de France durchgesetzt. Dadurch eroberte er Platz drei im Gesamtklassement, das bedeutet: Chris Froome könnte das Podium verpassen.

Primoz Roglic
REUTERS

Primoz Roglic


Der slowenische Radprofi Primoz Roglic hat die letzte Bergetappe der 105. Tour de France gewonnen. Der 28-Jährige aus dem Team LottoNL-Soudal siegte auf dem drittletzten Teilstück nach 200,5 Kilometer in Laruns in den Pyrenäen vor dem Briten Geraint Thomas (Sky).

Thomas verteidigte das Gelbe Trikot souverän vor Verfolger Tom Dumoulin (Sunweb) und baute seine Führung dank eines Zeitbonus von sechs Sekunden für Platz zwei aus. Sein Vorsprung auf den Niederländer Dumoulin beträgt aktuell 2:05 Minuten. Der Sky-Fahrer steht damit zwei Etappen vor Schluss vor dem Sieg bei der Tour de France. Am Samstag wartet das Einzelzeitfahren über 31 Kilometer, Sonntag geht es auf der letzten Etappe nach Paris - ohne Attacken gegen das Gelbe Trikot.

Etappensieger Roglic kassierte zusätzlich zehn Sekunden Zeitgutschrift und zog damit in der Gesamtwertung mit 2:24 Minuten Rückstand an Titelverteidiger Chris Froome vorbei auf Platz drei. Sky-Profi Froome kam trotz einiger Schwierigkeiten am letzten Anstieg mit den weiteren Favoriten ins Ziel und steht 2:37 Minuten hinter Thomas. Er könnte in diesem Jahr das Podium verpassen.

Beim Einzelzeitfahren gelten das Führungstrio und Froome als ähnlich stark. Deshalb kann wohl nur ein schwerer Sturz den Thomas-Sieg bei der Tour noch verhindern. Das Bergtrikot dürfte in diesem Jahr an den zweifachen Etappensieger Julian Alaphilippe gehen. Er steht im Disziplinranking deutlich vorne und muss für den Erfolg nur noch in Paris ankommen.

jan



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.