Triathlon Aernouts und Crowley gewinnen Hamburger Ironman

Bart Aernouts und Sarah Crowley haben in Hamburg den Triathlon über die Ironman-Distanz gewonnen. Schwimmen musste in diesem Jahr in der Hansestadt niemand.

Bart Aernouts
DPA

Bart Aernouts


Sie siegten, ohne nass zu werden: Bart Aernouts aus Belgien und die Australierin Sarah Crowley haben den Ironman in Hamburg gewonnen. Aernouts setzte sich bei seinem dritten Sieg auf der diesjährigen Tour in 7:05:26 Stunden vor dem Briten Joe Skipper (7:12:35) sowie James Cunnama aus Südafrika (7:13:54) durch. Hinter Crowley (8:08:21) belegten die Deutsche Katharina Grohmann (8:13:30) und die Dänin Maja Stage-Nielsen (8:21:23) die Plätze zwei und drei.

Sarah Crowley
DPA

Sarah Crowley

Ins Wasser musste beim Hamburger Triathlon keiner der Athleten. Wegen der Gefährdung durch giftige Blaualgen in der Alster war das Schwimmen gestrichen und durch einen Sechs-Kilometer-Lauf ersetzt worden.

Knapp ein Jahr nach seinem schweren Trainingsunfall auf Hawaii mit lebensgefährlichem Halswirbelbruch landete Ex-Weltmeister Tim Don bei seinem Ironman-Comeback auf Rang neun. "Diese Platzierung ist für mich wertvoller als so manche Medaille", sagte der 40-jährige Brite nach dem Rennen in der Hansestadt.

paw/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.