Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Kurz vor Turn-WM: Marcel Nguyen erleidet Kreuzbandriss

Turner Nguyen: Vorderes Kreuzband im rechten Knie gerissen Zur Großansicht
Getty Images

Turner Nguyen: Vorderes Kreuzband im rechten Knie gerissen

Schock für die deutschen Kunstturner: Knapp drei Wochen vor den Weltmeisterschaften im chinesischen Nanning hat sich Marcel Nguyen das vordere Kreuzband im rechten Knie gerissen. Der Olympia-Zweite fällt bis weit ins nächste Jahr aus.

Hamburg - Der deutsche Turner Marcel Nguyen hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen und fällt für die Weltmeisterschaften im Oktober aus. Der 27-Jährige erlitt die schwere Verletzung am rechten Knie im Trainingslager in Kienbaum, wie der Deutsche Turner-Bund bestätigte.

Nguyen reiste nach München ab und wird voraussichtlich in der kommenden Woche operiert. Der zweimalige Barren-Europameister und Olympia-Zweite muss mit einer mehrmonatigen Pause rechnen. Die WM wird vom 4. bis 12. Oktober im chinesischen Nanning ausgetragen.

Für die Titelkämpfe musste bereits Medaillenhoffnung Janine Berger passen. Die Olympia-Vierte riss sich bei den deutschen Meisterschaften in Stuttgart Ende August ebenfalls ein Kreuzband.

tpr/dpa/sid

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
spon-1280943165745 14.09.2014
Die Trainer wie auch die Athleten sollten überlegen ob das Training falsch dosiert ist und zu wenig auf die Gesundheit geachtet wird. Gerade in letzter Zeit liest man immer wieder Berichte über schwerwiegende Verletzungen. Ich frage mich ob es das wert ist seine Gesundheit für sportliche Erfolge und Geldpreise zu riskieren.
2.
szilvati 14.09.2014
Ja, naturlich, Er gehts wieder nach Munchen, weil gibt es dort ein privat Klinik wo findet Deutschlands berühmteste Kniechirurgie statt
3. Leistungssport hat nichts mit Gesundheit zu tun
Institutsmitarbeiter 15.09.2014
Leistungssport hat nichts mit Gesundheit zu tun. Um in einem Sport eine Spitzenleistung zu erzielen, riskiert man immer die Gesundheit. Ob es das einem Wert ist, ist eine Entscheidung, die jeder selber treffen muss.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Turn-Weltmeister am Reck seit 1991
Jahr Sieger (Land)
2013 Epke Zonderland (Niederlande)
2011 Zou Kai (China)
2010 Chenglong Zhang (China)
2009 Zou Kai (China)
2007 Fabian Hambüchen (Deutschland)
2006 Philippe Rizzo (Australien)
2005 Aljaz Pegan (Slowenien)
2003 Takehiro Kashima (Japan)
2002 Vlasios Maras (Griechenland)
2001 Vlasios Maras (Griechenland)
1999 Jesús Carballo (Spanien)
1997 Jani Tanskanen (Finnland)
1996 Jesús Carballo (Spanien)
1995 Andreas Wecker (Deutschland)
1994 Witali Schtscherbo (Weißrussland)
1993 Sergej Tscharkow (Russland)
1992 Grigori Misjutin (Ukraine)
1991 Ralf Büchner (Deutschland)/Chunyang Li (China)


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: