Nishikori und Osaka bei den US Open Erstmals zwei Japaner im Halbfinale eines Grand-Slam-Turniers

Nachdem Naomi Osaka souverän gegen Lesja Zurenko ins Halbfinale von New York eingezogen war, folgte ihr Landsmann Kei Nishikori. Auf ihn wartet nun Wimbledonsieger Novak Djokovic.

Kei Nishikori
AP

Kei Nishikori


Der Japaner Kei Nishikori hat sein Viertelfinal-Duell gegen den Kroaten Marian Cilic gewonnen und ist ins Halbfinale der US Open eingezogen. Der 28-Jährige revanchierte sich für die Finalniederlage in New York im Jahr 2014 und bezwang Cilic 2:6, 6:4, 7:6 (7:5), 4:6, 6:4. Nishikori, der im Achtelfinale Philipp Kohlschreiber geschlagen hatte, verwandelte nach 4:08 Stunden seinen ersten Matchball.

Nishikori trifft in der nächsten Runde auf Novak Djokovic. Wie der am Montag gescheiterte Mitfavorit Roger Federerhatte auch Wimbledonsieger Djokovic Probleme mit dem kampfstarken John Millman, siegte aber kurz vor Mitternacht in New York 6:3, 6:4, 6:4.

Naomi Osaka
DPA

Naomi Osaka

Bereits am Nachmittag hatte sich Nishikoris Landsfrau Naomi Osaka ins Halbfinale der US Open gespielt. Die 20-Jährige siegte souverän 6:1, 6:1 gegen Lesja Zurenko aus der Ukraine. In der nächsten Runde bekommt sie es mit Vorjahresfinalistin Madison Keys aus den USA zu tun. Bereits jetzt ist der Doppelerfolg historisch, denn zum ersten Mal überhaupt zwei Japaner im Halbfinale eines Grand-Slam-Turniers.

tip/sid



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
unglaeubig 06.09.2018
1.
Der letzte Nebensatz kein Verb. Und keinen Punkt.
Stäffelesrutscher 06.09.2018
2.
Zitat von unglaeubigDer letzte Nebensatz kein Verb. Und keinen Punkt.
Und außerdem sind es nicht, wie man angesichts der Schlagzeile meinen könnte, zwei Japaner unter vier Halbfinalisten eines Turniers, sondern ein Japaner im Halbfinale des Herrenturniers und eine Japanerin im Halbfinale des Damenturniers. Also zwei Japaner in den Halbfinals zweier paralleler Turniere
peterpretscher 06.09.2018
3. Erstaunlich: Zwei Japaner, Osaka und Nishikori, im US-Open......
Zitat von StäffelesrutscherUnd außerdem sind es nicht, wie man angesichts der Schlagzeile meinen könnte, zwei Japaner unter vier Halbfinalisten eines Turniers, sondern ein Japaner im Halbfinale des Herrenturniers und eine Japanerin im Halbfinale des Damenturniers. Also zwei Japaner in den Halbfinals zweier paralleler Turniere
......Halbfinale, wobei Osaka bei den Damen die besseren Chance hat, gegen Keys, ins Endspiel zu kommen. Für Nishikori wird es ungleich schwere, das Gleiche zu erreichen. Osaka ist der kommende Tennisstar und wird bald die Nr. 1 im Damentennis sein!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.