US Open Kohlschreiber scheitert im Achtelfinale an Federer

Zwölf Spiele, zwölf Siege: Roger Federer hat Philipp Kohlschreiber auch im Achtelfinale der US Open geschlagen. Damit ist der letzte deutsche Tennisprofi aus dem Turnier ausgeschieden.

Federer und Kohlschreiber in New York
AP

Federer und Kohlschreiber in New York


Philipp Kohlschreiber hat eine Achtelfinal-Überraschung gegen Roger Federer bei den US Open verpasst. Der 33-Jährige verlor am Montagabend in New York mit 4:6, 2:6, 5:7 gegen den Schweizer - und schied als letzter deutscher Tennisprofi aus dem Turnier. "Ich bin enttäuscht, dass ich es nicht geschafft habe, mein Bestes abzurufen. Irgendetwas hat gefehlt", sagte Kohlschreiber. "Er hat geschafft, mich zu stressen."

Federer trifft nun im Viertelfinale auf Juan Martin Del Potro, der den Österreicher Dominic Thiem in einem Fünf-Satz-Match mit 1:6, 2:6, 6:1, 7:6 (7:1), 6:4 besiegte. 2009 hatte Federer das Endspiel der US Open gegen den Argentinier verloren. In den vergangenen Jahren war Del Potro mit Handgelenksproblemen lange ausgefallen. "Es ist großartig, ihn auf der Tour zurück zu sehen", sagte Federer.

Kohlschreiber konnte den Australian-Open- und Wimbledonsieger nie ernsthaft gefährden und blieb im gesamten Match ohne Breakchance (hier können Sie das Spiel im Minutenprotokoll nachlesen). Federer verwandelte nach 1:49 Stunden seinen ersten Matchball. Für den Weltranglisten-37. Kohlschreiber ist es die zwölfte Niederlage im zwölften Spiel gegen Federer.

Insgesamt hatten 17 deutsche Profis im Hauptfeld des Grand-Slam-Turniers gestanden. In der Runde der letzten 16 waren am Sonntag auch Mischa Zverev (Hamburg/Nr. 23) und Julia Görges (Bad Oldesloe/Nr. 30) gescheitert. Titelverteidigerin Angelique Kerber (Kiel/Nr. 6) hatte sich bereits in der Auftaktrunde geschlagen geben müssen.

aar/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.