Aberkannter Olympiasieg Carter legt Einspruch gegen Dopingsperre ein

Weil Staffelkollege Nesta Carter 2008 in Peking gedopt gewesen ist, muss Usain Bolt eine Olympische Goldmedaille abgeben. Nun darf Bolt doch noch hoffen: Sein Teamkollege ficht das Urteil an.

Usain Bolt (r.), Nesta Carter
Getty Images

Usain Bolt (r.), Nesta Carter


Supersprinter Usain Bolt kann doch noch hoffen, sein neuntes Olympiagold behalten zu dürfen. Sein jamaikanischer Staffel-Kollege Nesta Carter hat beim Internationalen Sportgerichtshof Cas Einspruch gegen seine nachträgliche Dopingsperre durch das Internationale Olympische Komitee (IOC) eingelegt. Carter, der 2008 in Peking gemeinsam mit Bolt Gold in der 4x100-Meter-Staffel gewonnen hatte, war bei einem Nachtest der Einnahme des verbotenen leistungssteigernden Mittels Methylhexanamin überführt worden. Daraufhin wurde die gesamte jamaikanische Staffel disqualifiziert.

Der Cas erwartet nun zunächst die schriftlichen Stellungnahmen der beteiligten Parteien zu Carters Einspruch. Danach wird ein dreiköpfiges Sportrichter-Gremium eine Anhörung ansetzen.

Carter lief in Peking als Jamaikas Startläufer, außer ihm waren Michael Frater, Asafa Powell und Bolt in der Mannschaft. Carter war auch Mitglied der jamaikanischen Staffel, die 2012 in London ihren Titel verteidigte. Auch bei den Weltmeisterschaften 2011, 2013 und 2015, die Jamaikas Sprintstaffel gewann, lief der heute 31-Jährige mit.

"Es ist hart, dass ich eine meiner Medaillen zurückgeben musste", sagte Bolt dazu der Zeitung "Jamaica Gleaner". Der Top-Sprinter hatte sowohl in Peking als auch in London 2012 und Rio 2016 das Gold-Triple über 100 Meter, 200 Meter und mit der Staffel geholt.

mon/dpa



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
bs2509 17.02.2017
1. Das sollte er auch machen
falls er den Prozeß gewinnt hat er die Möglichkeit, die neusten "Doping-Mittel" zu bestellen . . . . . Dann kann er vielleicht noch gut einige Monate den Sport schädigen.
carinanavis 18.02.2017
2. quark
bolt war bei jedem "sieg" genauso gedopt wie 90% der Konkurrenten. Der einzig ungedopte war vermutlich der deutsche Sprinter, der ins Halbfinale(?) oder so kam.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.