Volleyball Bundestrainer Heynen gibt sein Amt auf

Das Olympia-Aus der deutschen Volleyballer hat Folgen: Vital Heynen ist ab Oktober nicht länger Bundestrainer der Männer. Der Belgier hatte das Team seit 2012 erfolgreich betreut, die Qualifikation für die Spiele in Rio aber verpasst.

Volleyball-Bundestrainer Heynen: Auf Olympia-Aus reagiert
DPA

Volleyball-Bundestrainer Heynen: Auf Olympia-Aus reagiert


Vital Heynen hat seinen Rückzug als Bundestrainer der deutschen Volleyballer angekündigt. Nach der verpassten Qualifikation für die Olympischen Sommerspiele im August in Rio haben sich der 46 Jahre alte Belgier und der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) "einvernehmlich darauf verständigt, den am 30. September auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern". Dies teilte der DVV mit.

Heynen wird die Männer im Sommer noch in der Weltliga betreuen und strebt dort mit seinem Team den Aufstieg in die Gruppe 2 an. Heynen hatte im November 2011 die Nachfolge von Raúl Lozano angetreten und die Mannschaft bei der WM 2014 zur Bronzemedaille geführt.

Beim Qualifikationsturnier im Januar in Berlin jedoch hatte er mit seinen Schützlingen durch Platz vier die Olympia-Teilnahme knapp verpasst.

aha/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.