Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Volleyball: Deutschland verpasst direkte Olympiaqualifikation

  Volleyballer Grozer: Kein Durchkommen gegen Olympiasieger Russland  Zur Großansicht
AFP

Volleyballer Grozer: Kein Durchkommen gegen Olympiasieger Russland

Deutschlands Volleyballer sind beim Qualifikationsturnier für Olympia im Halbfinale an Russland gescheitert. Allerdings bleibt dem DVV-Team eine Chance, doch noch im Sommer in Rio dabei zu sein.

Die deutschen Volleyball-Herren haben das Halbfinale des Qualifikationsturniers in Berlin für Olympia 2016 gegen Russland 1:3 (33:31, 22:25, 19:25, 24:26) verloren. Damit verpasste die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen die direkte Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. Mit einem Sieg am Sonntag im Spiel um Platz drei (13.10 Uhr) kann sie sich zumindest die Teilnahme an einem weiteren Qualifikationsturnier im Mai und Juni in Japan sichern.

Gegen Russland kassierten die Deutschen ihre erste Niederlage im Turnier, nachdem sie zuvor alle drei Gruppenspiele für sich entschieden hatten. Beim 3:1-Sieg über Weltmeister Polen hatten die DVV-Spieler am Vortag ihre stärkste Leistung abgerufen, konnten aber gegen Russland nicht an dieses hohe Niveau anknüpfen.

Im kleinen Finale wartet auf den WM-Dritten aus Deutschland der Verlierer des zweiten Halbfinals, das am Samstagabend Europameister Frankreich und Polen bestreiten.

lst/sid

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Bedauerlich aber nicht unerwartet
schensu 09.01.2016
Nun gehts also morgen nochmal gegen Polska, das übrigens beim letzten Spiel erst im Tie Break (3:2) und nicht 3:1, wie von der famosen Sportredaktion des Spon vermutet, besiegt werden konnte. Wenn die heutigen Leistungen der beiden Mannschaften morgen identisch sind, wird das für D nix mit Japan! Obwohl Polen 0:3 gegen FRA unterlag, war das vorhin ein gnadenloser Schlagabtausch zweier auf höchstem Niveau spielender Mannschaften. Die ersten beiden Sätze waren Krimis weit über die 25 hinaus. Nichtsdetotrotz: Ich drücke unseren Jungs die Daumen! Wenngleich - Olympia ohne Weltmeister...???!
2.
Pororoca 10.01.2016
Einerseits schade, andererseits muss man wohl sagen, dass es gegen die derzeit unglaublich starken Franzosen sowieso nicht mehr gereicht hätte (Ngapeth ist DER Spieler des vergangenen Jahres). Sofern man es also jetzt schaffen sollte, erneut gegen Polen zu gewinnen, bleibt das Endergebnis das gleiche :) Apropos überragende Spieler... Grozer gehört wohl derzeit leider nicht mehr dazu. Gegen starke Gegner wird er derzeit schnell zum Totalausfall. Ich habe zwar keine Statistiken zu heute gesehen, aber gefühlt waren 80% seiner Angriffe keine Punkte. Die Angaben auch katastrophal. Leider war er heute der deutliche Schwachpunkt der Mannschaft. Da kann man nur noch fantasieren, wie Deutschland mit einem Grozer in topform und einer Annahme/Außen bestehend aus Fromm und Kromm hätte auftreten können, ein Traum. Aber hätte, hätte...
3.
kopi4 10.01.2016
Russland ist amtierender Olympiasieger, Polen amtierender Weltmeister, Frankreich amtierender Europameister. Und alle drei Spielen in ein und demselben Turnier einen Startplatz für Rio aus? Hat der Verband nie was von Setzlisten gehört?
4. Jetzt gilt es!
schensu 10.01.2016
Und was macht Sport1? Es zeigt Hallenfußball...Arrgh!
5.
Pororoca 10.01.2016
Zitat von schensuUnd was macht Sport1? Es zeigt Hallenfußball...Arrgh!
Darüber habe ich mich auch schon geärgert. Zum Glück kann man per Stream das Spiel auf sportdeutschland.tv sehen. Wenn auch ohne Kommentar, aber das ist bei der Qualität des deutschen Standardvolleyballkommentators auch kein Schaden ;)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: