Olympia-Qualifikation Deutsche Volleyballer erreichen das Halbfinale

Nach Serbien-Triumph auf Olympia-Kurs: Die deutschen Volleyballer haben mit ihrem zweiten Sieg beim Qualifikationsturnier für Rio vorzeitig das Halbfinale erreicht. Die Frauen müssen dagegen um das Weiterkommen zittern.

Triumph gegen Serbien: Christian Fromm feiert den 3:0-Sieg
AFP

Triumph gegen Serbien: Christian Fromm feiert den 3:0-Sieg


Die deutschen Volleyballer sind auf dem Weg zu den Olympischen Spielen in Rio weiter auf Erfolgskurs und haben beim Qualifikations-Turnier in Berlin vorzeitig die Runde der letzten vier Mannschaften erreicht. Das Team von Bundestrainer Vital Heynen gewann gegen den Weltliga-Zweiten Serbien klar 3:0 (25:20, 26:24, 25:20). Damit sicherte sich das Team mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel vor der abschließenden Begegnung der Gruppe A gegen Weltmeister Polen am Freitag (20 Uhr) bereits das Weiterkommen. Im ersten Spiel am Dienstag hatten die Deutschen Belgien 3:0 bezwungen.

"Das war ein sehr gutes Spiel heute. Wir sind im Halbfinale, das ist schon ein Riesenerfolg", sagte Trainer Heynen. Auch Nationalspieler Georg Grozer war mit dem Erreichen der nächsten Runde zufrieden: "Wir sind sehr froh. Wir sind super gestartet, waren heiß und mit Emotion. Wir spielen noch nicht gut, aber in den entscheidenden Momenten sind wir da."

Nur der Turniersieger ist sicher bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro dabei, die zweit- und drittplatzierten Teams erhalten eine weitere Chance bei einem Turnier in Japan im Mai/Juni. In der Gruppe B spielen Olympiasieger Russland, Europameister Frankreich, der Olympiavierte Bulgarien und Finnland. Die beiden Gruppenbesten qualifizieren sich für die Halbfinals am Samstag, am Sonntag finden das Spiel um Platz drei und das Finale statt.

Die deutschen Volleyballerinnen haben bei der Olympia-Qualifikation in Ankara ihre Chance auf den Halbfinal-Einzug zwar gewahrt, allerdings müssen sie um das Weiterkommen zittern. In ihrem dritten und letzten Spiel in der Vorrundengruppe A besiegten sie den Tabellenletzten Kroatien 3:0 (25:16, 25:14, 25:17). Am späteren Abend gelang jedoch auch Verfolger Niederlande ein deutlicher Sieg gegen die Gastgeberinnen aus der Türkei (25:14, 25:10, 25:21).

Die Niederländerinnen würden mit einem weiteren Erfolg im Abschlussspiel gegen Kroatien (Donnerstag, 15.30 Uhr) den zweiten Platz erreichen und damit die deutsche Mannschaft aus dem Turnier werfen. Dann würden die DVV-Frauen das Olympische Turnier zum dritten Mal in Folge verpassen.

jan/sid

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.