Volleyball-WM Deutschland zieht souverän in Runde drei ein

Die deutschen Volleyballer dürfen weiter von ihrer ersten WM-Medaille träumen. Nach dem Sieg über Kanada steht das DVV-Team in der dritten Runde - und hat damit bereits das beste WM-Ergebnis seit 40 Jahren erreicht.

Volleyballer Kaliberda (l.), Schwartz: Müheloser Sieg gegen Kanada
DPA

Volleyballer Kaliberda (l.), Schwartz: Müheloser Sieg gegen Kanada


Hamburg - Deutschland ist bei der Volleyball-Weltmeisterschaft in Polen souverän in die dritte Runde eingezogen. Die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen setzte sich im letzten Spiel der zweiten Gruppenphase gegen Kanada 3:0 (28:26, 25:22, 25:23) durch und sorgte damit bereits für das beste WM-Ergebnis seit 1974. Der Traum von der ersten Medaille seit 44 Jahren wird immer realistischer.

Einen Tag nach der Niederlage gegen Olympiasieger Russland (0:3) sicherte sich die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) den dritten Platz in der Zwischenrunde. An der dritten Runde nehmen die besten sechs Mannschaften des Turniers teil. Den Sieg in Gruppe F holte nach neun Siegen der ungeschlagene Titelverteidiger Brasilien (21 Punkte) vor Russland (17).

Ab Mittwoch wird in zwei Dreiergruppen um den Einzug ins Halbfinale gespielt. Die Gegner stehen noch nicht fest. Offen ist auch, ob Deutschland im Finalort Kattowitz bleiben kann oder nach Lodz umziehen muss.

Das DVV-Team peilt in Polen die erste Medaille seit Gold für die DDR 1970 in Bulgarien an. Bislang musste sich der Olympia-Fünfte von London nur Russland sowie Titelverteidiger Brasilien (0:3) geschlagen geben und feierte in neun Spielen sieben Siege. Platz acht bei der WM 2010 in Italien war bislang das beste Resultat seit der Wiedervereinigung.

mon/dpa/sid



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Andreas58 15.09.2014
1. Schade,
dass diese Sportart keine Lobby hat. Eine Schande, dass das Fernsehen nicht überträgt. Da sind wohl Formel I, Golfen oder Tennis usw. finanziell lukrativer.
schensu 15.09.2014
2. Klar,
Zitat von Andreas58dass diese Sportart keine Lobby hat. Eine Schande, dass das Fernsehen nicht überträgt. Da sind wohl Formel I, Golfen oder Tennis usw. finanziell lukrativer.
in Deutschland schon. Es soll ja sogar Sportarten geben, deren Verbände und Interessenvereinigungen Übertragungszeiten kaufen. Bei Sport1 und Eurosport ist das so und wie die Skandale in den Sportredaktionen der ör Sender in den vergangenen Jahren zeigten, sind die dortigen Fürsten auch nicht gegen die Verlockungen der zahlungskräftigen Lobbyisten gefeit. Und da wir nunmal mittlerweil eine NachrichtenVERWERTUNGSkultur haben, zu deren bequemen Nutzern ich auch Spon zähle, wird eben nicht berichtet. Es ist doch viel einfacher, vom Ticker der Nachrichtenlieferanten abzuschreiben als selbst zu recherchieren. (Mal sehen, ob dieser Beitrag erscheint. Mein gestriger von unmittelbar nach Beitragseinstellung ist mal wieder ignoriert worden. Auch so ne Art von Informationssteuerung...)
politisch_nicht_korrekt 15.09.2014
3. Klasse Leistung!
Klasse Leistung der deutschen Volleyballer! Schade, dass es die Medien scheinbar nicht interessiert. Aus meiner Sicht ist es nicht nachvollziehbar, warum die ör Anstalten Ihrem Informationsauftrag hier nicht nachkommen (müssen). Im kulturellen Bereich werden doch auch Sendungen und ganze Programme angeboten, die für einen eher überschaubaren Personenkreis abzielen. Im Sport fände ich gleiches angebracht. So aber muss ich Zwangsgebühren abführen, die für die Zweitverwertungsrechte im Fussball verbraten werden. Vermutlich dürfte nicht einmal der Titel oder eine Medaille an dieser Situation etwas ändern. Dass Volleyball durchaus das Potential hat, Zuschauer anzuziehen, sieht man ja am Gastgeberland...
lottchenmv 15.09.2014
4. ohne Worte
1. der Außenangreifer heißt Sebastian Schwarz (wenigstens richtig abschreiben sollte doch drin sein...) 2. mühelos war es beileibe nicht, wäre aber bekannt, wenn sich der Verfasser des Artikels das Spiel tatsächlich auch angeschaut hätte 3. ich bin noch immer fassungslos darüber, wie diese fantastische Sportart, diese unglaubliche Leistung dieser Mannschaft so ignoriert werden kann. Jungs, ihr seid die beste Werbung für unseren Sport und ich drück weiterhin die Daumen! YOLO
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.