Volvo Ocean Race: Team Puma feiert zweiten Etappensieg

Die amerikanische Yacht "Mar Mostro" vom Team Puma hat die sechste Etappe des Volvo Ocean Race gewonnen. Es ist bereits der zweite Sieg in Folge. In der Gesamtwertung rückt die Crew um den einzigen deutschen Teilnehmer Michael Müller näher an die Spitze.

Skipper Ken Read mit seiner Crew: Zweiter Sieg in Folge. Zur Großansicht
AP

Skipper Ken Read mit seiner Crew: Zweiter Sieg in Folge.

Hamburg - Die US-Segelmannschaft mit dem Kieler Vorschiffsmann Michael Müller hat die sechste Etappe des Volvo Ocean Race knapp für sich entschieden. Nach 17 Tagen auf See betrug der Vorsprung des Teams Puma eine Stunde und sechs Minuten auf die "Camper" aus Neuseeland.

Die Crew um Skipper Ken Read liegt in der Gesamtwertung nach sechs von neun Rennen mit 147 Punkten auf dem vierten Rang, verkürzte aber den Rückstand auf die führende Besatzung "Telefoníca" (164). Für den Sieg erhielte das amerikanische Boot 30 Punkte.

Als die Mannschaft nach 4800 Seemeilen (8600 Kilometer) die Ziellinie im Hafen von Miami überquerte, war der Jubel an Bord der 21,50 Meter langen Yacht groß. In einem souverän geführten Rennen setzte sich die "Mar Mostro"" bereits im Starthafen im brasilianischen Itajaí an die Spitze des Feldes. Wenige Stunden vor dem Ziel schmolz der Vorsprung auf 0,6 Seemeilen, da Navigator Tom Addis mit einem südlicheren Kurs einen besseren Windeinfallswinkel der Meeresströmung entgegenwirken wollte.

Doch die Taktik ging auf: Auf den letzten Seemeilen setzte sich die "Mar Mostro" von ihrer Konkurrenz ab. "Zu diesem Zeitpunkt hatten wir die 'Camper' sicher im Griff", sagte Müller, der im Ziel von seiner Frau und seinen beiden Kindern empfangen wurde.

"Eine unglaublich starke Leistung von meinen Jungs", sagte Skipper Read. "Die Verfolger haben ebenfalls ein tadelloses Rennen geliefert und uns nie auch nur einen Moment Luft gegeben." Der Amerikaner ist der erste Skipper in der Geschichte des Volvo Ocean Race, der einen Sieg in seinem Heimatland erringen konnte.

Bereits Anfang April hatte das Team Puma jubeln können, als die fünfte Etappe gewonnen wurde. Die siebte Etappe des Volvo Ocean Race startet am 20. Mai mit dem Zielhafen Lissabon. Drei Rennen vor Schluss besitzen neben "Puma" und "Telefoníca" noch die Teams "Camper" und "Groupama" die Chance auf den Gesamtsieg.

stm/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Segeln
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback