Weinolympiade: DOSB droht Gemeinde mit 5000 Euro Strafe

Der Deutsche Olympische Sportbund hat derzeit viele Probleme, das aktuell kurioseste: Eine "Weinolympiade" der Verbandsgemeinde Langenlonsheim. Der DOSB will verhindern, dass der Name der sportlichen Großveranstaltung benutzt oder mit olympischen Symbolen geworben wird.

DOSB-Präsident Bach (vorne): Unterlassungserklärung gefordert Zur Großansicht
DPA

DOSB-Präsident Bach (vorne): Unterlassungserklärung gefordert

Hamburg - Athletenförderung, Gelderverteilung, mangelnde Basisnähe: Eigentlich hätte der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) genug damit zu tun, seine dringlichsten Probleme zu lösen. Stattdessen wurde nun aber ein neuer Nebenschauplatz eröffnet - in der rheinland-pfälzischen Verbandsgemeinde Langenlonsheim. Der drohte der DOSB mit einer Geldstrafe in Höhe von 5000 Euro, sollte bei der sogenannten Weinolympiade in Langenlonsheim mit olympischen Symbolen geworben werden, berichtet die Mainzer "Allgemeine Zeitung". Der Streitwert des Falles beträgt 150.000 Euro.

Bei der ersten Weinolympiade im August hatten die Veranstalter nicht nur den Namen der sportlichen Großveranstaltung benutzt, sondern auch ein ähnliches Symbol mit sieben Ringen verwendet.

Der DOSB fordert von der Verbandsgemeinde dem Bericht zufolge nun eine Unterlassungserklärung, ebenso sollen die Anwaltskosten getragen werden. "Damit wird jedes ehrenamtliche Engagement zunichte gemacht", sagte Bürgermeister Wolfgang Zimmer.

"Das Olympiaschutzgesetz von 2004 verbietet die Nutzung der olympischen Symbole und Begrifflichkeiten in werblichem Zusammenhang", sagte DOSB-Sprecher Christian Klaue: "Deshalb gehen wir dagegen vor." In anderen Fragen ist der DOSB hingegen noch nicht weiter gekommen.

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels stand, dass der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) der Gemeinde Langenlonsheim mit einer Strafe in Höhe von 150.000 Euro droht. Das war ein Fehler der Agentur. Der Streitwert des Falles beträgt 150.000 Euro, die mögliche Strafe 5000 Euro. Wir bitten Sie, diesen Fehler zu entschuldigen.

jar/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Funktionäre = Politiker
tgloge 26.09.2012
Die graue Eminenz.... abgehoben und keine Nähe zum Volk mehr. Sowas ist einfach nur noch ekelhaft.
2.
Flari 26.09.2012
Zitat von sysopGetty ImagesDer Deutsche Olympische Sportbund hat derzeit viele Probleme, das aktuell kurioseste: Eine "Weinolympiade" der Verbandsgemeinde Langenlonsheim. Der DOSB will verhindern, dass der Name der sportlichen Großveranstaltung benutzt oder mit olympischen Symbolen geworben wird. http://www.spiegel.de/sport/sonst/weinolympiade-dosb-droht-gemeinde-mit-150-000-euro-strafe-a-858195.html
Es wird Zeit, dass alle geometrischen Symbole, Schriftarten und Grundfarben (sowie deren Ähnlichkeiten) endlich verbindlich den grossen Sport-, Industriee und Handelsverbänden oder Unternehmunge rechtlich einwandfrei zugeordnet werden. Ich finde es unfassbar, dass in Zeiten der Globalität einfach jemand daherkommen kann und das Telekomlila oder das Sparkassenrot für eigene werbliche Tätigkeit nutzen kann. Dann aber auch noch auf geschützte graphische Symbole wie Kreise, Linien oder sogar Rechtecke zuzugreifen, ist einfach ungeheuerlich.
3. Olympiaschutzgesetz?
Plumplori 26.09.2012
Die Olympischen Spiele stammen aus der Antike. Wieso gibt es dann ein Gesetz, das verbietet eine Veranstaltung danach zu benennen? Das ist doch Klientelpolitik hoch zehn. Davon hat der Bürger aber auch rein gar nichts; im Gegenteil. Und wo führt das hin? Lässt sich als nächstes die FIFA den Begriff "Weltmeisterschaft" schützen? O tempora o mores! peace
4.
Stäffelesrutscher 26.09.2012
Wenn sieben einander überlappende, einfarbige Ringe verboten sind, was ist dann mit vier einander überlappenden, einfarbigen Ringen? Die sehe ich an vielen Kühlergrills! Was ist mit Mathematik-Olympiaden, Schach-Olympiaden, Biologie-Olympiaden und so weiter?
5. es kann einfach nicht wahr sein!
spon-facebook-10000371368 26.09.2012
Dieser abgehobene Bach und sein DOSB sind einfach nur noch lächerlich. Aber nur so wird man Olümpia-Boss!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Deutscher Olympischer Sportbund
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 11 Kommentare
Fotostrecke
Heidemann, Jung & Bischof: Die deutschen Medaillengewinner

Deutsche Medaillenbilanz bei Olympischen Sommerspielen
Jahr Gold Silber Bronze Gesamt
1992 33 21 28 82
1996 20 18 27 65
2000 13 17 26 56
2004 13 16 20 49
2008 16 10 15 41
2012 11 19 14 44