Wimbledon 2018 Zverev siegt souverän nach schwieriger Vorbereitung

Vierter Erstrunden-Erfolg bei der vierten Wimbledon-Teilnahme: Alexander Zeverev hat sein Auftaktspiel gegen den Australier James Duckworth problemlos gewonnen.

Alexander Zverev
Getty Images

Alexander Zverev


Alexander Zverev ist mit einem mühelosen Sieg in den Grand-Slam-Klassiker in Wimbledon gestartet. Gegen den australischen Weltranglisten-752. James Duckworth siegte der Hamburger deutlich 7:5, 6:2, 6:0. In der zweiten Runde trifft der 21-Jährige entweder auf den Italiener Lorenzo Sonego oder Taylor Fritz aus den USA.

Zverev dominierte die Partie von Beginn an. Im gesamten Match ließ er keinen einzigen Breakball zu. Die Vorbereitung hatte sich für den deutschen Spitzenspieler nach einer Oberschenkelverletzung schwierig gestaltet. In Wimbledon ist er vom Veranstalter dennoch an Position vier gesetzt und zählt zu den Favoriten.

Aus für Bruder Mischa

Für seinen Bruder Mischa Zverev lief der Turnierauftakt weniger erfolgreich. Nur vier Tage nach dem Gewinn seines ersten ATP-Titels beim Vorbereitungsturnier in Eastbourne verlor der 30-Jährige überraschend gegen den Franzosen Pierre-Hugues Herbert 4:6, 3:6, 4:6.

Die deutsche Erstrunden-Bilanz fällt bei den Männern gemischt aus: Neben Alexander Zverev konnten lediglich Philipp Kohlschreiber und Jan-Lennard Struff in die zweite Runde einziehen. Florian Mayer bei seiner letzten Wimbledon-Teilnahme, Maximilian Marterer bei seiner Premiere und Peter Gojowczyk verloren jeweils ihre Auftaktmatches.

tip/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.