Wimbledon Petkovic ohne Spielverlust eine Runde weiter

Mit einem beeindruckenden 6:0, 6:0-Erfolg ist Andrea Petkovic beim Tennis-Turnier in Wimbledon in die zweite Runde eingezogen. Auch Thomas Haas ist erfolgreich auf die Grand-Slam-Bühne zurückgekehrt.

Tennisprofi Petkovic: Sieg in 39 Minuten
Getty Images

Tennisprofi Petkovic: Sieg in 39 Minuten


Andrea Petkovic hat bei ihrem ersten Auftritt in Wimbledon die Höchststrafe erteilt. Die 27-Jährige bezwang die US-Amerikanerin Shelby Rogers in nur 39 Minuten 6:0, 6:0. In Runde zwei trifft Petkovic entweder auf Mariana Duque-Marino aus Kolumbien oder die Britin Naomi Broady.

Der sogenannte "Double Bagel" war der zweite innerhalb weniger Minuten. Kurz zuvor hatte die fünfmalige Siegerin Venus Williams (USA) Madison Brengle in 42 Minuten ebenfalls 6:0, 6:0 abgefertigt. Einen derart klaren Sieg hatte es in Wimbledon zuletzt 2009 gegeben.

Als vierter von insgesamt acht deutschen Herren im Hauptfeld schied Benjamin Becker aus. Er unterlag Victor Estrella Burgos aus der Dominikanischen Republik 7:5, 1:6, 4:6, 4:6. Jan-Lennard Struff lieferte dem Australier Bernard Tomic eine spannende Partie über fünf Sätze - dann war für ihn nach dem 3:6, 6:3, 6:2, 2:6, 3:6 aber ebenfalls Schluss.

Besser machte es Thomas Haas, der mit 37 Jahren und 87 Tagen erfolgreich auf die Grand-Slam-Bühne zurückgekehrt ist. Haas bezwang in Runde eins den Serben Dusan Lajovic 6:2, 6:3, 4:6, 6:2. "Es ist großartig, wieder zurück zu sein und noch besser ist es zu gewinnen", sagte Haas nach seinem ersten Majorsieg nach fast zwei Jahren (US Open 2013). Er ist der älteste Spieler seit US-Legende Jimmy Connors 1991, der ein Spiel in Wimbledon gewonnen hat.

Der jüngste Spieler im Feld, Alexander Zverev, hat sich bei seinem Grand-Slam-Debüt ebenfalls in die zweite Runde gekämpft. Der 18-Jährige setzte sich nach 3:46 Stunden Spielzeit gegen den Russen Teimuras Gabaschwili 6:3, 1:6, 6:3, 3:6, 9:7 durch. Zverev trifft nun auf Denis Kudla aus den USA.

Auch French-Open-Sieger Stan Wawrinka ist erfolgreich ins Turnier gestartet. Der 30 Jahre alte Schweizer gewann 22 Tage nach seinem Triumph in Paris gegen den Portugiesen João Sousa 6:2, 7:5, 7:6 (7:3).Fünf Sätze brauchte dagegen der Weltranglistenfünfte Kei Nishikori aus Japan. Der 25-Jährige setzte sich gegen Simone Bolelli aus Italien 6:3, 6:7 (4:7), 6:2, 3:6, 6:3 durch.

psk/sid/dpa



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
schmoiker 30.06.2015
1. Naja
man sollte vielleicht noch anmerken, dass Petkovic's Gegnerin verletzt war (womöglich Außenbandriss) und somit die Doppelnull nicht ganz so beeindruckend war.
countrushmore 30.06.2015
2.
Zitat von schmoikerman sollte vielleicht noch anmerken, dass Petkovic's Gegnerin verletzt war (womöglich Außenbandriss) und somit die Doppelnull nicht ganz so beeindruckend war.
Wäre Rogers die Gegnerin von Lisicki, hätte man es sicherlich erwähnt ;) Der Double Bagel von Venus Williams gestern war doch deutlich beeindruckender.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.