Heimflug zur neugeborenen Tochter Dänen chartern Privatjet für Jungvater Knudsen

Kurztrip im Privatjet: Damit der dänische Verteidiger Knudsen seine neugeborene Tochter in den Arm nehmen konnte, sammelten seine Mannschaftskollegen Geld für einen Charterflug.

Jonas Knudsen
REUTERS

Jonas Knudsen


Zwei Wochen zu früh ist die Tochter des dänischen Verteidigers Jonas Knudsen zur Welt gekommen. Damit der Vater nicht bis nach der WM warten muss, um seine Familie in den Arm zu nehmen, haben seine Mannschaftskollegen für ihn gesammelt - und einen Privatjet gechartert. So konnte er direkt nach dem Sieg gegen Peru am Samstag nach Hause jetten.

Knudsens Tochter war bereits am vergangenen Dienstag, zwei Wochen vor dem erwarteten Termin, zur Welt gekommen. Der Linksverteidiger vom englischen Zweitligisten Ipswich Town meldete sich am Montag pünktlich nach dem freien Tag für das ganze Team zum Training wieder zurück. Die Dänen haben ihr Quartier in Anapa am Schwarzen Meer bezogen.

Den ersten Nachwuchs konnte das dänische Team schon in der WM-Vorbereitung vermelden. Mittelfeldstar Christian Eriksen durfte nach der Geburt seines Sohnes gleich mehrere Tage im Trainingscamp fehlen, drehte nach seiner Rückkehr beim 2:0-Länderspielsieg am 9. Juni gegen Mexiko mit einem Tor und einer Vorlage gleich mächtig auf.

brt/sid



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.