Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Verzicht von Barcelona: München verliert einen Konkurrenten für 2022

Olympia-Botschafter Wasmaier: Chancen für München steigen Zur Großansicht
DPA

Olympia-Botschafter Wasmaier: Chancen für München steigen

Mit Barcelona ist der erste Bewerber um die Austragung der Olympischen Winterspiele 2022 endgültig aus dem Rennen. Die Stadt verzichtet und will sich erst vier Jahre später erneut um die Spiele bemühen. München hat damit einen Rivalen weniger.

Hamburg - München hat im Rennen um die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2022 einen Gegner weniger: Die spanische Stadt Barcelona verzichtet offiziell auf eine Kandidatur. Die Bedingungen seien noch nicht gegeben, um den Zuschlag für 2022 zu bekommen, erklärte Bürgermeister Xavier Trias. Man wolle nun allerdings weiter arbeiten, um die Winterspiele 2026 organisieren zu können. Er sei sehr zuversichtlich, dass man das Ziel erreichen werde, versicherte Trias, der den Verzicht für 2022 schon in der vorigen Woche angekündigt hatte.

Barcelona wollte die Spiele zusammen mit Wintersportorten in den Pyrenäen ausrichten. Trias verriet nun aber, die Verantwortlichen in der Stadtverwaltung und in der spanischen Regierung sowie Vertreter des Nationalen (COE) und des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) hätten ihm von einer Bewerbung abgeraten.

IOC-Präsident Thomas Bach hatte nach spanischen Medienberichten bei einem Treffen mit Trias darauf hingewiesen, dass der Wintersport weder in Katalonien noch im übrigen Spanien auf große Begeisterung stoße und dass das Land keine herausragenden Athleten vorzuweisen habe.

München erwägt eine Kandidatur für die Winterspiele 2022 ebenso wie Oslo (Norwegen), Östersund (Schweden), Krakau (Polen) und Lwiw (Ukraine). Kasachstans Hauptstadt Almaty hat seine Bewerbung bereits bekanntgegeben. Die Frist zur Anmeldung beim IOC endet am 14. November.

aha/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Almaty
volker-r. 25.10.2013
Die Hauptstadt Kasachstans ist seit Mitte der 90-ziger Jahre Astana, wobei Almaty ein Ort mit duchaus ordentlicher Wintersporttradition ist (Medeo, Asien-Winterspiele 2011). Und der saubere Herr (Lobby-)Bach gibt also Hintergrund-Empfehlungen vs. Barcelona ab ... da wird sich sicherlich demnächst ein Emirat efolgreich um die Winterspiele bewerben ...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: